Warnweste auf Vorfeld vorgeschrieben?

Forum - Unfallprävention
  • Es muss ja nicht unbedingt ein Flugzeug sein. Es gibt ja auch noch jede Menge anderer Fahrzeuge auf dem Vorfeld. Siehe z. B. folgenden FAA Report:

    Bekomme den link über mobile nicht kopiert.

    Google: Injuries and Fatalities of Workers Struck by Vehicles on Airport Aprons

  • Moin,

    auch hier hilft ein kleines bisschen Zahlenkunde: am Flughafen Frankfurt gab es bis zur flächendeckenden Einführung der Warnweste für alle auf dem Vorfeld inkl. Crew mehrere Vor-bzw. Unfälle pro Woche. Trauriges Highlight war die Vorfeldmitarbeiterin, die in Zeitlupe vom Flugzeugschlepper überrollt wurde. Die Zahlen haben sich um über 80% reduziert seit der Warnwestenpflicht. Also ganz eindeutig sinnvoll. Jetzt ist in Posemukl nicht ansatzweise die Vorfallshäufigkeit wie in FRA, von daher ist eine direkte Erhöhung des Sicherheitsniveaus nicht fühl- oder erlebbar. Dennoch besteht auch hier ein direkter Zusammenhang zwischen Sichtbarkeit und Unfallrisiko. Damit ist hier die Weste aus Risikobetrachtung sinnvoll, auch wenn sie nicht gefühlt wird. Rein rechnerisch wird mittels Warnweste das Risiko um einen deutlichen Prozentsatz über alle kleinen Flugplätze etc gesenkt.

    Es ist eine Schwäche des System Mensch, Gefahr oder Sicherheit nicht faktisch, sondern nur emotional empfinden zu können. Kann man an der Schreibweise hier sehr gut erkennen. Emotionen werden immer höher gewichtet als Fakten und führen damit in z. B. sicherheitsrelevanten Bereichen zu deutlicher Fehleinschätzung.

    Gruss Raller

  • Ich fragte nach Flugplätzen. GA, ihr wisst schon, Wiesenplatz in Hintertupfingen… Wann ist da überhaupt mal was passiert in D wie oben skizziert?

    Chris

  • Moin,

    ich war die letzten Jahre auf einigen Plätzen und habe dabei u.a. zwei Unfälle miterlebt, bei denen mit einem Fahrzeug jemand umgefahren wurde. Es war jeweils im Eifer des Gefechtes, noch schnell einen Hänger umparken  bzw. schnell noch die Ecke fertig mähen, die dazu geführt hat. Nicht genau geschaut, Rückwärtsgang rein und bumms.

    Beide Male gab es nur Abschürfungen und blaue Flecken, beide Mal hatte es Potenzial, übel auszugehen. Und beide Male wäre eine Signalfarbe hilfreich gewesen, die Person im peripheren Sehen wahrzunehmen. 

    Und wenn man will: es gibt natürlich unendlich viel mehr Beispiele, die auch ohne Warnweste gut ausgegangen sind.

    Die Weste hilft im besten Fall und im dümmsten Fall stört sie nicht, damit hat sie für mich eine Berechtigung. Wenn ich in Dauborn mutterseelenallein auf dem Platz bin, reicht es mir, das ich eine habe. Wenn ich auf einem fremden Platz mit Betrieb bin, trage ich sie. Mir ist es auch egal, ob andere dabei eine tragen. 

    Gruß Raller

  • Gerneflieger schrieb:
    Widersprich IHM, DEM ALLWISSENDEN, nicht. That`s it...
    noch so ein Kindergartenkind, dass sich die Fakten gerne alternativ sammelt.

    Ignoriertruhig die Unfallstatistiken. Sind bestimmt alle nur erlogen

  • Wer die Vorteile einer Warnweste in Frage stellt, hat eigentlich im Cockpit nichts zu suchen. Und auch auf Wiesenplätze in der tiefsten Provinz sind schon oft Unfälle beim rangieren, Rasenmähen , Seilreinholen etc. vorgekommen, wo es später hieß, die hab ich nicht gesehen.
    Pflicht oder nicht, gesunder Menschenverstand gilt scheinbar nicht für die ewig gleichen, welche immer  und bei jeder Gelegenheit, auch fortwährend  in diesem Forum,  in Ihren Verschwörungstheorien vom korrupten u. diktatorischen  Staat schwelgen um Ihre eigene Lebensunzufriedenheit zu kompensieren.

  • Oliver_K schrieb:
    Wer die Vorteile einer Warnweste in Frage stellt
    Tut niemand… Es gibt Bereiche und Personengruppen, wo sie notwendig sein kann. Wer mag, kann wegen mir auf dem Vorfeld in Hintertupfingen eine tragen und sich noch eine Rundumleuchte auf den Kopf schnallen, schadet sicher nichts.

    Es geht um die generelle Verpflichtung, Regulierung etc. pp. für Feld- Wald- und Wiesenplätze. Und das stelle ich deutlich in Frage. Das mit dem Äquivalent von 2 Parkremplern rechtfertigen zu wollen grenzt an Komik, dann müssten die längst auf jedem Supermarktparkplatz vorgeschrieben sein. Aber vielleicht kommt ja noch jemand mit den von mir erbetenen Vorfällen, die es offenbar Zuhauf gibt.

    Achja, habe auch 2 im Flieger liegen und auch schon getragen (ist es denn zu fassen?!?!). 😂😂

    Chris

  • Was für ein Bohei um eine billige, leichte und extrem einfach umzusetzende Schutzmaßnahme! Im Straßenverkehr bei Unfall/Panne ist′s doch auch vorgeschrieben und normal. Auf Vorfeld Flughafen eh. Und wenn der Platzbetreiber von Helgoland sich′s auch wünscht... ein Drama? Nö- durchaus sinnvoll.

    Gruss,

    Jürgen

  • Mich würde bei der ganzen Diskussion hier eher mal interessieren woher diese Warnwestentragerei kommt. Ist das 

    a.) eine gesetzliche Vorschrift analog StVo?

    b.) eine individuelle Regelung auf einem Flugplatz?

    im Fall b. Wo ist dies vor Landung nachzulesen? In keinem Anflugblatt habe ich das bisher sehen können. Aber nur dieses ist relevant da --> Info für den Piloten. Ich habe mir das hier zitierte EDHL mal angesehen.

    Auf der Webseite --> keinerlei Infos zu finden.  (es giubt nichtmal ne Sektion "Infos für Piloten"

    AIP --> keinerlei Infos zu finden. 

    Wenn sich der Platzbetreiber auf seine Platzordnung berufen würde, würde ich ihm einen schönen Tag wünschen und ihn Fragen ob er nicht meint das dies dann auch besser in seine AIP gehören würde oder aber in eine Bereich seiner Hompage auf dem ich mich im Vorfeld informieren kann.

    Generell sehe ich es so, ist es keine Vorschrift, sprich behördlich geregelt, juckts mich nicht da wir schon genug Behördengängelei haben.

    Finde ich eine Warnweste nützlich?  Nun, mir fällt da immer der Werner Comic ein wo von nem Kran ein Betonblock auf einen helmtragenden Bauarbeiter fliegt. Helm ganz, Bauarbeiter Platt wie eine Flunder, hauptsache er hatte nen Helm an....

    Da Cannabis ja neuerdings legal ist, wie siehts eigentlich damit aus ? Darf man kiffen und fliegen? Alkohol ist ja eindeutig geregelt aber Cannabis?  ;-) <-- Scherzhaft gefragt natürlich...

  • elanbaby schrieb:

    Was für ein Bohei um eine billige, leichte und extrem einfach umzusetzende Schutzmaßnahme! Im Straßenverkehr bei Unfall/Panne ist′s doch auch vorgeschrieben und normal. Auf Vorfeld Flughafen eh. Und wenn der Platzbetreiber von Helgoland sich′s auch wünscht... ein Drama? Nö- durchaus sinnvoll.

    Gruss,

    Jürgen

    Es geht nicht um sinnvoll oder nicht. Vieles ist  sinnvoll aber es braucht nicht immer ein Gesetz oder Vorschrift. Man muß die Verhältnismäßigkeit beachten und nicht unterstellen das alle zu blöd sind. Da meinen einige nur weil sie die Macht haben sind sie die einzig Wissenden. Es gibts noch genügent gesunden Menschenverstand, Vorsicht und Verständnis auch bei den Piloten. Ist ja auch in Eigeninteresse. Klar sind WW in Frankfurt auf dem Airport sicher vorgeschieben. Ebenfalls auf einen Flugzeugträger. Da sind die Warnwesten sogar entsprechen der Aufgabe farbig.  Wenn es hier täglich Unfälle geben würde wäre das ein Thema. Aber warum ist es denn beim Fahrradfahren und Motoradfahrern nicht längst  vorgeschrieben? Da sterben sie täglich weil sie übersehen werden. ( ich zieh da freiwillig eine an)  Warum nicht einen Helm vorschreiben wenn man auf den Golfplatz geht ? Fliegede Golfbälle sind echt gefährlich.  Warum haben nicht alle Echo Flieger ein Gesamt Rettungsystem? Cirrus hats erfolgreich drin.  Man könnte beliebig viel vorschreiben aber wir schaffen es ja nicht mal die Flieger alle mit einem Kollisionswarnsystem auszusatten. Ich finde man sollte sich erst mal den dringlichen Dingen widmen da braucht es genügens Aufmerksamkeit.  Verhältnismäßigkeit halt eben.       

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.6 %
Immer!
30.5 %
Hin und wieder!
16.8 %
Nie!
9.3 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 279 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 12 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR