Diskussion zur Umfrage: Zieht Ihr im Zuge der Gewichtserhöhung auf 600 kg MTOW den Kauf eines neuen ULs in Erwägung?

Forum - Umfragen

Nein
48.1 % - 88 Stimmen
Ja
33.9 % - 62 Stimmen
Vielleicht
18 % - 33 Stimmen

183 Stimmen - Umfrage aktiv
  • Moin,

    ich meine die Frage ist nicht sehr glücklich gestellt. Der Kauf eines neuen Flugzeuges ist nur eine der letzteren Optionen. Interessanter wäre die Bereitschaft aufzulasten abzufragen, je nach den aufzuwendenden Kosten, die hierfür notwendig werden.

    Das ist sicher eine sehr individuelle Entscheidung. Je nach Flugzeugtyp, nach persönlichem Geschmack und den finanziellen Möglichkeiten.

    Eine kostenlose Auflastung würde jeder eintragen lassen. Wenn Änderungen an der Maschine notwendig werden, dann trennt sich die Gruppe.

    Es fehlt also mindestens eine einschränkende Bedingung in der Frage, oder detailliertere Antwortmöglichkeiten.

    Meine Antwort: klar würde ich auflasten, auch wenn ein neues Rettungssystem installiert werden muss und die Kosten sich unterhalb 15.000€ bewegen.

    Liegen die Anpassungskosten darüber, würde ich einen Neukauf in Erwägung ziehen.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    ich meine die Frage ist nicht sehr glücklich gestellt. Der Kauf eines neuen Flugzeuges ist nur eine der letzteren Optionen. Interessanter wäre die Bereitschaft aufzulasten abzufragen, je nach den aufzuwendenden Kosten, die hierfür notwendig werden.
    Ich habe mit ′nein′ gestimmt. Bei dieser Fragestellung wäre ich mir nicht mehr so sicher :-)

    Bye Thomas

  • Moin,

    ich habe u.A. wegen der möglichen Auflastung die FK9 gewählt. Ich hoffe, das die neuen Regeln auf die FK9 ELA passen und es eine Chance gibt, mit vielleicht 520-540kg max legal zu fliegen. Das wären dann 230-250kg Zuladung und damit auf jeden Fall für fast alle Vorhaben ausreichend. Neue Rettung, klar, die neue Zulassung will auch bezahlt werden, aber es ändert erstmal nichts: auch mit den neuen Regeln ist die wichtigste Regel- nicht zuviel Gewicht! Egal, ob als Zuladung oder am Flieger selber.

    Sonst kommt nach den 600kg auch der Ruf nach mehr PS, damit mehr Sprit etc.

    Meine FK hat laut Wägung 306kg, aber ich habe durch Umbau von Instrument, Rädern etc etwa 8kg weniger. Es kommen noch neuer Propeller, Umbau des Ölkühlers / Thermostat etc. Zielwert ist 290kg leer. 

    Achja, und Biotuning ist auch angesagt: Raller soll zur neuen Saison 10kg Sparpotenzial eingebracht haben, sagt Frau Raller ;-)

    Raller

  • edhs schrieb:
    Interessanter wäre die Bereitschaft aufzulasten abzufragen, je nach den aufzuwendenden Kosten, die hierfür notwendig werden.
    Sicher, sicher. Nur wollten wir das nicht wissen ^^ :)
    edhs schrieb:
    Meine Antwort: klar würde ich auflasten, auch wenn ein neues Rettungssystem installiert werden muss und die Kosten sich unterhalb 15.000€ bewegen.
    Um kurz noch was zum Thema zu sagen:
    Ich würde never ever 15k € für die Auflastung meines Fliegers hinblättern. Im Zweifel fliege ich so weiter, wie gehabt. Mit 472,5 kg MTOW. Also 10 - 15% vom RESTwert des Vogels wären ja noch ok. Aber 15k? Puhhh, ne Menge Holz für eine Zahl auf dem Papier...
  • sukram schrieb:
    Puhhh, ne Menge Holz für eine Zahl auf dem Papier...
    Ganz bei Licht und nuechtern betrachtet ist es auch genau das fuer mich: Eine Zahl auf einem Zettel... :)

    Chris

  • Wenn die Frage darauf zielt ob ich trotz der Aussicht auf die neue 600 kg Grenze jetzt einen Flieger kaufen würde, ist die Antwort definitiv ein JA... Weshalb? Weil die zur Zeit käuflichen Flieger ganz real sind. Die Fragen zu den 600 kg Kisten, wenn, welche Hersteller, zu welchen Preis usw. Kann zur Zeit niemand verbindlich beantworten kann. 

  • Wenn man ein UL privat nutzt und weiß, dass dessen Konstruktion bereits alle Kriterien für eine Auflastung erfüllt, kann man damit leben. Ich mit meinem "neuen" weiß, dass es dafür stabil genug konstruiert ist und bin mal zufrieden. Allerdings muss man die Versicherung auch davon überzeugen, dass man gemäß Zulassungspapieren häufig "überladen" fliegt. Es ist aber nur Papier.

    Schon klar, im Vereins- Schulungs- oder Charterbetrieb geht das aber nicht.

    Müsste ich auf eine offizielle Auflastung warten, stünde die Anschaffung sozusagen noch in den Sternen.

  • Wasnichalles schrieb:
    Schon klar, im Vereins- Schulungs- oder Charterbetrieb geht das aber nicht.
    So läuft das bei uns auch. Der Vereins-Vogel wird geflickt und geflickt, um die Neuanschaffung rauszuzögern bis die 600kg Geschichte durch ist.
  • Wasnichalles schrieb:
    Schon klar, im Vereins- Schulungs- oder Charterbetrieb geht das aber nicht.
    Genau genommen geht das schon. Der verantwortliche Pilot entscheidet, ob er fliegt oder nicht. Der Halter hat in der Regel keinen Einfluss auf das Tun (hiermit ist u.a. die Beladung gemeint) des jeweiligen Piloten. Der Pilot ist verantwortlich. Die Zuladung steht im Cockpit auf dem Schild. Der aktuelle Wägebericht liegt bei den Papieren im Flieger. Der Flug ist vorzubereiten. Sehe da keine Probleme. Als Vercharterer erwarte ich, dass das Flugzeug innerhalb der Betriebsgrenzen bewegt wird. Alles andere wäre illegal.

    Oder haben wir uns missverstanden? Kann ja auch sein ^^ 

    PS.: In der Schulung ist selbstverständlich der Lehrer verantwortlicher Luftfahrzeugführer (mal abgesehen von Alleinflügen).

  • Moin Moin,

    nö,..kaufen wird eh nix. Werde weiterhin chartern und vielleicht irgendwann mal wieder in einen Verein eintreten. Wobei Schleswig Holstein da ja echt wenig bietet.

    Legal fliegen ist mir wichtig und ob ich ein 600kg  UL oder LSA chartern kann wäre mir relativ, hoffe nur dass irgendwann z.B. in Uetersen ein Anbieter den Schritt wagt.

    Ich schätze, dass in der Übergangsphase und der laaangen Aussicht auf 600kg der Markt eher gedämpft ist was Kaufentscheidungen betrifft. Das ist eigentlich nicht gut oder es unterstützt unterschwellig eine Marktbereinigung... was ich schade finde, die Typenvielfalt ist ja schon interessant.

    Grüße

    Jens



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Zieht Ihr im Zuge der Gewichtserhöhung auf 600 kg MTOW den Kauf eines neuen ULs in Erwägung?

Nein
48.1 %
Ja
33.9 %
Vielleicht
18 %
Stimmen: 183 | Diskussion (16)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 12 Besucher online, davon 1 Mitglied und 11 Gäste.


Mitglieder online:
Higgy 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS