Diskussion zur Umfrage: Würdet Ihr Autopiloten in ULs befürworten?

Forum - Umfragen

Ja
50.9 % - 205 Stimmen
Nein
31.8 % - 128 Stimmen
Mir ist es egal
17.4 % - 70 Stimmen

403 Stimmen - Umfrage aktiv
  • nicht erforderlich = stimmt , heißt man muss es nicht einbauen.   Es ist auch kein Motor erforderlich dann ist es eben ein Segler. Erforderlich könnte z B. ein Kompass sein oder eine Karte damit man sich nicht  lost im Airspace befindet.  Erforderlich ist  auch eine bestimmte Menge Sprit für eine bestimmte Strecke.  Aber ULs sind eben nicht zertifiziert und für die  "Kann" Optionen ausgelegt.   

    Der Text ist dann so eine Formulierung für die  Ermessenssache des Richters. Stürzt der w g des AP ab, sagt der Richter warum ist da einer drin, war ja nicht erforderlich.   War der AP nicht kausal, sagt er vielleicht:  da war vom PIC mehr Aufmerksamkeit "erforderlich".  Was interessiert mich was da eingebaut ist.

    Auch ein künstlicher Horizont ist nicht "erforderlich". Überlebst Du den unbeabsichtigten Einflug in IMC ist es ok, gehst Du mutig mit dem Ding in die Wolke, bringt es Dich vielleicht um.       

    Könnte man ja auch sagen warum ist so ein gefährliches Teil an Board. 

  • Mal ne blöde Frage.

    Wieviele UL-Eigner / Piloten wurden jemals von einem Gericht zu einer existenzgefährdenden Summe verurteilt, so dass er Haus und hof veräußern musste?

    Ich glaube, das meiste, was bislang verzockt worden ist, war vielleicht mal die vertragliche Ersatzleistung für ein zu Klump geflogenens UL.

    Weshalb wir Deutschen immer nur fürchten, vor Gericht gezerrt und dort ausgenommen zu werden.

  • Dass über 30 % gegen einen Autopiloten in unseren UL's votieren macht mich sprachlos. Was bitte gibt es als Argument gegen einen Autopiloten mal von der Gewichtsproblematik abgesehen. Ewig gestrige? Neider?

    Wolfgang Borchert hat in der aktuellen Ausgabe  im Vorwort dazu Stellung genommen ("Gefangen im Stockhol-Syndrom").

    Sein Schlussatz: "wir müssen sorgfältig darauf achten, uns nicht mit denen gemein zu machen, die der Fliegerei überzogene Einschränkungen auferlegen wollen."

    Dem kann ich nur beipflichten.

    Gerd

  • so ein Vollmist! Fliegen soll doch Spaß machen!! Dressierte Affen braucht in der Luft kein Mensch!

    VG

    Maxx

  • Es wuerde bei einer Aufhebung des Verbots weiterhin niemand gezwungen, einen AP in seine Kiste einzubauen... ;)


    Chris

  • Und wenn Maxx tatsächlich "gezwungen" würde in einem Flieger mit Autopilot zu fliegen, könnte er diesen auch ausschalten :-)

  • Nur mal als Vergleich (wieder mal) aus dem Motorradbereich:

    Harley-Davidson hat ALLE Modelle mit einer Feststellschraube für den Gasgriff ausgerüstet. Ich genieße es, im Norden Skandinaviens das Gas festzustellen, mich an meine Gepäckrolle zurückzulehnen und kilometerweit die Hände in den Schoß zu legen. Das heißt aber doch nicht, dass ich nicht auf die Straße achte! Und KEIN Harley-Fahrer ist gezwungen dieses Stellrad zu benutzen, die deutlich überwiegende Mehrheit wird da noch nie dran rum gedreht haben. Alles KANN, nix MUSS.

    Gruß Lucky

  • Mr. Lucky schrieb:
    Alles KANN, nix MUSS.
    Sagst Du... ;)

    Es gibt in manchen Leuten den unwiderstehlichen Drang, alles verbieten zu lassen (oder mindestens mies zu reden), was man selber nicht braucht/mag. Machste nix dran...


    Chris

  • Ist ja ganz abenteuerlich was man hier so liest (4-Achs AP etc, FADEC), sowas haben wir teilweise nicht Mal im Jet... 

    Meine Meinung ist, dass wenn sich jemand einen AP einbauen will, soll er dies gerne tun. Ich sehe keine Gründe welche dagegensprechen würden. 



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Würdet Ihr Autopiloten in ULs befürworten?

Ja
50.9 %
Nein
31.8 %
Mir ist es egal
17.4 %
Stimmen: 403 | Diskussion (39)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 17 Besucher online, davon 1 Mitglied und 16 Gäste.


Mitglieder online:
Heli 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS