Diskussion zur Umfrage: Bist Du für oder gegen die Flugleiterpflicht an deutschen Info-Plätzen?

Forum - Umfragen

Ich bin dagegen!
85.5 % - 241 Stimmen
Ich bin dafür!
14.5 % - 41 Stimmen

282 Stimmen - Umfrage geschlossen
  • Na, auf dem Forumtreffen können wir Dich sicher kennen lernen.
    Nein, da wird ihm "kurzfristig" etwas dazwischenkommen ^^ :)
    Zum Beispiel kein FL vor Ort oder so ;)

    Spaß bei Seite: Wir würden uns freuen! In der Liste ist noch genug Platz ^^
  • Das ist lieb von Dir, Stefan, dass Du mir eine Piper Malibu zuschreibst aber ich bin reiner Ul-Pilot und bei 120 Knoten fallen mir die Ohren ab, ich habe Angst, aber sonst dümple ich tatsächlich so vor mich hin... Was die Positionsmeldungen anbelangt bin ich vielleicht nicht das ganz richtige Beispiel für Dich da es bei uns nur über diese gemacht wird... :-)) Und ich muss Dir ehrlich gestehen dass ich in meinem ganzen Leben noch keinen "Flugleiter" gesehen habe. Vielleicht kannst Du mir aber erklären wozu diese Spezies wichtig ist, da Du ja weisst wovon Du sprichst und noch ganz andere Sachen fliegst und zudem eventuell noch Luft-und Raumfahrt studiert hast. Und auch wie Du es machst die Flüge zu leiten wenn Du dies ehrenamtlich tust. Ich meine ich bin ja nur ein einfacher ungebildeter Schrauber welcher Mühe hat sich in diesem Leben über Wasser zu halten. Wenn ich also von Deinem Sicherheitsbewusstsein und Deiner grossen Erfahrung bei der Fliegerei profitieren kann werde ich dies mit Freuden tun... Also bitte, bitte erklär mir warum der deutsche Windsack sprechen können muss...:-))

    Gruss Stephan
  • . Ich könnte mir vorstellen dass zb Koblenz am WE bei guten Wetter mit seinen beiden Platzrunden problematisch wird.
    seltsam, ich habe selbst den Flugleiter oder manchmal auch die Flugleiterin in Koblenz noch NIE (!) Flüge in den Platzrunden staffeln gehört... 
  • Hallo TeeJay
    Probier es mal aus. Setz Dich im Schneidersitz auf Deinen Schreibtisch und hebe leicht die Arme an. Wenn Du jetzt die Augen schließt und auf Platzrundenhöhe transzendierst, dann kann Du die Flugzeuge spüren. Jetzt schnell an die Funke und die Flüge leiten.
    bb
    hei
  • @TeeJay:

    Du als Fluglehrer könntest aber wissen, dass ein Flugleiter an einem unkontrollierten Platz gar nicht staffeln darf und kann. Er gibt nur Infos für Flugzeuge in der Luft und vertritt den Flugplatzbetreiber am Boden. Dort hat er Hausrecht und regelt die Abläufe, dass alles zügig, geordnet und sicher am Boden von Statten geht. Flugpläne bei AIS-C  per Telefon schließen, wenn von den Piloten gewünscht, macht er auch. Für die Sicherheit in der Luft gibt er nur Infos (die auch sehr umfangreich sein können - je nach Platz, Verkehr und sonstigen Besonderheiten) und die Entscheidungen liegen bei den jeweiligen Piloten.

    @Stephan2:

    Ich hatte mit der Piper Malibu den anderen Piloten hinter dir gemeint. ;-) Gerne kannst du von meinem Wissen partizipieren, aber kommt dein Schreiben etwas ironisch rüber.

  • @Apfel-Stefan:
    Das Dumme an Ironie: Sie benötigt Intellekt, um verstanden zu werden.
    Admiror te, ul-forum, non cecidisse ruinis, qui tot scriptorum taedia sustineas.


  • hallöle,

      Flugplatzzwang,
    Flugleiter-pflicht ,Gesundheitscheck alles scheinbar unnötig.,brauch ich beim Autofahrn auch nicht…Wo bleibt die Umfrage
    nach Jahresnachprüfung und Medical ,oder Sprachtest…auf alles wäre zu verzichten, die
    Mühlen heben auch ohne den ganzen Verwaltungsapparat ab und kommen irgendwann
    wieder runter. Wir fliegen, obwohl wir BFler am Platz haben , auch ohne
    Flugleiter. Vereinsmitglieder können außerhalb der Betr.-Zeiten starten und landen !
    klappt prima     Aber, auf die sonst noch anfallenden Aufgaben der Bfler und
    deren Service möchte ich nicht verzichten: z.B. den Platz befliegbar zu halten (
    Mähen , Landereiter und Windsäcke auswechseln, Bordbücher aufaddieren, Hallen kontrollieren, abschließen
    und Piloten mit Info's ,Taxi, Kaffee oder Unterkunftverzeichniss zu
    versorgen. und vieles mehr.  Noch gestern sind vier Wander-Uler auf der Durchreise bei
    uns gelandet und bekamen außerhalb der Gaststättenzeiten n Kaffe und Kuchen ( war
    noch vom Geburtstag übrig) angeboten. Für 4,00€ Landegebühr!  Am Pfingstwochenende ist der F-Schlepp gestartet und ein D-XYZ
    ist obwohl richtige Platzrunde angemeldet, in entgegen gesetzter Richtung
    angeflogen. Hier hat der Bflereventuell eine Kollision verhindert.

    Sicher sitzen wir oft „da oben“ ,ohne wirklich notwendig zu
    sein, aber, an stark frequentierten Plätzen mit Mischflugbetrieb wie z.B. Gelnhausen, Koblenz
    oder auch Würzburg, Marburg usw. möchte ich nicht „Ohne“ zu hause sein. In Schweden, der Provence oder auf Unije alles egal, da
    braucht keiner sitzen…



    ich war schon an den Plätzen ohne Hauptamtlichen BFLer, und leider lässt
    die so hoch beschworenen Disziplin dann sehr zu wünschen übrig. Es wird
    vergessen Sprit zu bestellen, Hallen sind nicht verschlossen, Flugzeuge beim
    einräumen beschädigt, und die Vereinsdokumente darf man sich schon gar nicht anschauen.
    Ein „Kümmerer“ ist leider notwendig ,und dass kann auch ein Flugleiter sein.
    meine meinung gruß und blue skies  reinhard
  • @ ultramax:

    Danke. Du zeigst dass es im Forum vernünftige Piloten gibt.

  • Moin Apfel-Stefan,

    da Du ja den Zusammenhang herstellst, dass diejenigen, die gegen eine Flugleiterpflicht sind, unvernünftig und nicht sicherheitsbewusst sind, beantworte mir doch bitte konkret (und nicht mit Gemeinplätzen!) folgende Fragen:

    1. Welcher Statistik entnimmst Du, dass es in Deutschland weniger Flugunfälle, bezogen auf die Zahl der Flugbewegungen, gibt, als im Rest der Welt? Bitte mit Quellenangabe.

    2. Sind Deiner Ansicht nach die Luftfahrtgesetze außerhalb Deutschlands alle unvernünftig?

    Vielen Dank

  • Apfel Stefan: Danke. Du zeigst dass es im Forum vernünftige Piloten gibt.
    Ich bin etwas irritiert: das war von Ultramax doch ein glühendes Plädoyer für die Kann-Regelung, die Du so vehement ablehnst. 
    Vielleicht sind wir hier aber vielmehr beim Thema Engagement und Dankbarkeit; gerade, wenn man (wie Du) ehrenamtlicher FL ist, liest man solche Zeilen, in der die Abschaffung eines FL "gefordert" wird, bestimmt nicht gerne. Ich jedenfalls hätte Brass......
    Um das klarzustellen: ich danke jedem, der sich ehrenamtlich einer Sache verschreibt, die anderen Menschen hilft. Und momentan ist es einfach so: ohne FL kein Flugbetrieb (wobei ich hier ja schon von ein paar Ausnahmen gelesen habe - rechtlich ist das aber m.E. nicht gedeckt)! Daher: Vielen Dank an alle ehrenamtlichen FL.
    Und wenn dann noch Service mit dem Job verbunden wird, dann noch mal ein Danke obendrauf, es ist oft wirklich angenehm und hilfreich.

    Aber das hat meiner Meinung nach nichts mit der Flugleiterpflicht zu tun.   
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 53 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 51 Gäste.


Mitglieder online:
pik7  Heli 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR