UL Fliegen in UK nicht mehr möglich

Forum - Fliegen & Reisen
  • Ach kommt Leute, wegen so einem Quatsch so ein Fass aufmachen... Ich seh das absolut entspannt, eine gut organisierte und durchgeführte Flugreise, wenn auch nicht 100% nach den jeweilig geltenden Normen, wird keinen Schaden für euren Platzrundenverkehr provozieren. Wer flugtechnisch schon einmal in England und deren Nachbarländern war, weiß wie locker und besonders mit welcher Faszination das ganze dort gesehen wird. Das ist nicht wie bei uns in DE - ganz im Gegenteil.

    Lasst uns zusammen fliegen gehen und unsere sehr begrenzte Zeit hier genießen :)

  • Hab das Video jetzt angeschaut:

    Super gemacht, sehr informativ u man bekommt viel Lust auf Schottland u Irland.

    Das Wetter wäre mit allerdings zu oft an meinem Limit gewesen, weil Regen, Wolken, Nebel schon sehr viel waren u bei Regen u marginaler Sicht starten zu müssen, muss man halt auch mögen...

    Trotzdem gratuliere ich euch zu diesem Erlebnis...

    Ich bin gestern bei perfekter Sicht von Elba zurück geflogen u das ist dann mehr mein Ding, weil ich das entspannt geniessen konnte u meine Frau auch entspannt war.

    Bei marginally starten u dann entgegen der Prognose bei Regen u Wolken unter 500 auf alternate landen zu müssen, darf ich mit meiner Frau nicht mehr oft machen, sonst bin ich Soloflieger. :)

    cu Markus

  • Mr. Lucky schrieb:
    Ich warte noch darauf, dass auch die Veganer sich dazu äußern. Irgendwann werden ich mich dann auch mit ‘ner Bratwurst hinterm Gebäude in die Raucherecke zurückziehen müssen…
    Sag es nicht zu laut! Die Bratwurst wirste dann aber nur für ne Spritze bekommen... 

  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 4 Monate.
  • edhs schrieb:
    Ich finde es sehr bedauerlich, dass wir in Europa nicht praxisnah mit vereinheitlichten Regeln fliegen können. Einschränkungen ok, soweit sie der Sicherheit dienen, aber dieses Kuddelmuddel - muss das sein?
    Das ist ja genau das was UL ausmacht: Wir haben vereinfachte nationale Regeln. Der Preis dafür ist aber die Nationalität. Wer das nicht will muss dann eben zu Echo greifen, da ist alles international geregelt.

    Stell die mal vor alle UL-Regeln mussten weltweit vereinheitlicht werden. Wir würden dann genau dort landen wo die Echo-Fliegerei ist.

  • Mit einer EASA Lizenz fliegst gerade auch keine Echo legel auf die Insel. Ist halt so

  • Kommt auf die EASA-Lizenz an. LAPL nein, PPL und höher: Ja, sofern das Flugzeug EASA-registriert ist. Bei N-reg brauchts natürlich mindestens eine FAA validation (oder normal license), aber das Prinzip gilt natürlich weltweit.

    Gibt auch Länder wo du grundsätzlich UL fliegen darfst, dafür aber PPL vorausgesetzt wird. Earthrounder die mit einen UL um die Welt geflogen sind, haben auch mindestens ein PPL oder hochwertigere Lizenz neben UL.

  • FlyingDutchman schrieb: Kommt auf die EASA-Lizenz an. LAPL nein, PPL und höher: Ja, sofern das Flugzeug EASA-registriert ist
    Geil, ich dürfte also mit dem Scheibe C-Falken und SPL-TMG auf die Insel, mit einer C172 und LAPL aber nicht... ich hoffe das klärt sich bald...
  • ronnski schrieb:
    Geil, ich dürfte also mit dem Scheibe C-Falken und SPL-TMG auf die Insel, mit einer C172 und LAPL aber nicht... ich hoffe das klärt sich bald...
    Geh mal davon aus, dass sich da nix dran ändern wird. Immerhin sind wir in "Deutschland" und EASAland die internationalen nicht-ICAO-standard Bastarde ...
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 57 Besucher online, davon 1 Mitglied und 56 Gäste.


Mitglieder online:
Schubschrauber 

Anzeige: EasyVFR