UL Fliegen in UK nicht mehr möglich

Forum - Fliegen & Reisen
  • Hallo zusammen,

    wir hatten für dieses Jahr einen Ausflug mit dem UL nach England und Schottland geplant. Dazu habe ich mich bei der Zivil Luftfahrtbehörde nach den Modalitäten erkundigt. Das war sehr ernüchternd. Es ist faktisch nicht mehr möglich, mit dem UL legal über den Kanal zu fliegen. Selbst LAPL oder PPL (A) reichen nicht. Brexit sei Dank ...

    Hier die Mail Konversation mit der Civil Aviation Authority:

    Ladies and gentlemen,

    we are planing to fly to england this year with a german micro light. I have the german microlight license, am a flight instructor for microlights and have a German gliding license (LAPL-S).

    Is it possible to fly to UK with this licenses with a German Micro light for 14 days?

    Thank you for your response,

    Jörg Etzler

    ANTWORT 4 Monate später...

    Dear Mr Etzler,

    Thank you for your email and please accept our apologies for the delayed response.

    From the 1 January 2021, holders of sub-ICAO licences (including national licences and EASA LAPL licences) issued by an EASA Member State may not fly an aircraft registered in an EASA Member State in UK airspace.

    To fly microlight aircraft, you would be required to hold either a  UK CAA issued Part-FCL LAPL(A) or PPL(A) and complete sufficient differences training with a qualified instructor, or hold a UK PPL(A) and complete sufficient differences training with a qualified instructor or have the Microlight Class Rating endorsed, or hold a UK NPPL(A) and complete the required training to gain the Microlight Class Rating.

    Kind regards

    Jade Fitzgerald
    Technical Lead

    Flight Crew Licensing
    Civil Aviation Authority

  • Dieser Link mag helfen und Klarheit bringen...

    Klingt für mich ähnlich zu Südafrika...

    https://www.caa.co.uk/commercial-industry/pilot-licences/non-uk-licences/recognition-of-icao-third-country-licences-in-uk-airspace/

  • Verkürzt ausgedrückt: 

    LAPL gilt im Bereich der EASA,

    PPL-A darüber hinaus im gesamten Raum der ICAO.

    Großbritannien ist aus der EU ausgetreten, deshalb gelten dort keine EASA/EU-Lizenzen mehr.

  • > and have a German gliding license (LAPL-S)

    Ich weiss nicht ob es am Ende helfen würde, aber ich glaube den LAPL(S) kann man in einen SPL (Sailplane License, nicht UL) umschreiben lassen, und der ist ICAO konform...?

  • und wie ist das dann mit ( lizenzlos fliegbaren ) SSDR ?

  • Abwarten , der Boris ist schon mal  weg und wir haben eh bald andere Probleme als mit dem UL nach UK zu fliegen. Vielleicht fegt es dann auch noch die Grünen und die Bürokraten hinweg. Danach werden sich mal die Verbände oder ein paar Vernünftige zusammen setzen und in 5 Minuten sich gegenseitig anerkennen.  Das wars. 

    So langsam tuts weh und das Gehirn schaltet sich bei vielen wieder ein. 

    Ich bleib mal obtimistisch, so viele fliegen ja nicht mit UL  über England zum Oshkosh :)

  • Die Kanalinseln bleiben für uns aber weiterhin in Reichweite?

  • Naters schrieb:
    Die Kanalinseln bleiben für uns aber weiterhin in Reichweite?
    Nein, die sind genau so zu wie alle anderen nur-ICAO Länder ohne besondere Abkommen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 197 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 56 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS