Müritz Airpark

Forum - Fliegen & Reisen
  • Kann mir mal jemand erklären, welchen Sinn ein Airpark für die Bewohner haben soll? OK, ich bin nah an meinem Hobel und nahe am Platz. Aber wenn ich so flugbegeistert bin, kann ich mir auch ein Haus direkt am Platz kaufen. Die gibt es meistens für sehr wenig Geld, da die Plätze meistens abgelegen sind und sonst kaum jemand am Flugplatz wohnen möchte. Darüber hinaus kann ich keinen Sinn eines Airparks erkennen. 

  • Moin,

    es ist doch genaugenommen nix anderes?

    Kleines Extra ist halt, am Haus den Flieger zu haben. Beim Müritz Airpark liegt der Fokus zumindest laut Webseite ja auch auf Freizeitoptimierung mit Boot, Haus, See, Kanal, Flugplatz etc. 

    Ich muß da mal hinfliegen und es mir anschauen, ich vermute (!), das das Projekt noch recht idyllisch vor sich hinträumt.

    Aber bei der Menge an Flugplätzen in Deutschland leben wohl doch recht viele in der Nähe ihres Platzes...

    Gruß Raller

  • Moin,

    ich würde da eher in der Nähe eines Verkehrslandeplatzes ein Haus kaufen, das gibts garantiert günstiger und schöner gelegen,

    außerdem hätte ich auch keinerlei Lust mir täglich irgendwelchen Motorenlärm anzuhören, aber das ist nur meine persönliche Meinung, wems gefällt der solls machen, schneller als dort kann man seine Kohle nicht versenken.

    Stefan

  • Ich kenne den Flugplatz und die Gegend aus unzähligen Boots- und Fliegerferien. Mir gefällt dort sehr gut und ich kann mir sehr gut vorstellen als Rentner auf Dauer dort zu Leben. Entweder am Wasser oder eben am Flugplatz. Ein Airpark bzw. Comunity ist nix für „Individualisten“ . Solche Orte sind geeignet für Leute die sein Hobby bzw. Interessen mit anderen gerne teilen wollen, egal ob gemeinsam am Bedeteich grillen oder im Hangar am Flieger zu Schrauben.

  • Ich habe keine Lust mehr auf Urlaub wo:

    - kreischende Kinder sind

    - hysterische Mütter

    - Verfressende Typen am Buffet drängeln

    - ich Stundenlang im Stau stehe

    - ich angebettelt werde

    - über Fußball reden muss

    usw.

    Viel besser ist es doch mit Gleichgesinnten wie ihr im Airpark Urlaub zu machen, zu fachsimpeln, am Flieger zu basteln, ab und zu über die Müritz zu kreisen, mit dem Kanu zu fahren oder im Badesee zu schwimmen.

  • Dusty72 schrieb:

    Ich habe keine Lust mehr auf Urlaub wo:

    - kreischende Kinder sind

    - hysterische Mütter

    - Verfressende Typen am Buffet drängeln

    - ich Stundenlang im Stau stehe

    - ich angebettelt werde

    - über Fußball reden muss

    Auweia. Da bin ich doch froh, dass ich sowieso keinen Bock auf einen Airpark habe.

    Aber dein Post setzt dem noch einen drauf: Die Gefahr ist demnach groß, dass ich in einem Airpark gehäuft auf Leute mit ähnlich misanthropen Einstellungen treffe, wie sie bei dir durchschimmern. Das macht es für mich noch klarer: Ich werde um solche Airparks einen weiten Bogen machen.

  • Dusty72 schrieb:

    Ich habe keine Lust mehr auf Urlaub wo:

    - kreischende Kinder sind

    - hysterische Mütter

    - Verfressende Typen am Buffet drängeln

    - ich Stundenlang im Stau stehe

    - ich angebettelt werde

    - über Fußball reden muss

    usw.

    Viel besser ist es doch mit Gleichgesinnten wie ihr im Airpark Urlaub zu machen, zu fachsimpeln, am Flieger zu basteln

    Gibts dafür irgendeine Garantie? Was machst Du wenn dann dort eine Familie mit netten Kinderchen baut? :-))

    Für das was der Spaß dort kostet, kann ich den Rest meines Lebens jedes Jahr eine Weltreise in 5 Sternehotels machen und ich muß nicht den Rest meines Lebens täglich über Flugzeuge fachsimpeln denn bei aller Liebe zum fliegen, aber es gibt auch noch andere Dinge im Leben und was machst Du, wenn Du nach 2-3 Jahren nicht mehr fliegen kannst weil Du es nicht mehr darfst, dann hast Du einen Klotz am Bein den Du nur an absolute Liebhaber verkaufen kannst es sei denn Du hast das Glück, daß Dein Sohn/Tochter das Hobby teilt.

    Bekannte von mir haben in Florida in solch einem Airpark ein Haus und ich habe mich oft mit ihnen da drüber unterhalten.

    Dann lieber in der Nähe was kaufen, geht dort bei rund 100.000 Euro inklusive Haus und großem Grundstück los und wenn ich fachsimpeln oder fliegen will, fahre ich mit dem Rad auf den dortigen Flugplatz.

  • #Nordseepilot

    Ich finde es gut das du deine Meinung in einem weiteren Thread nochmal versuchst zu verstärken. Und natürlich ist es in einem Airpark nicht so schön wie an der Nordsee im Watt zu wandern.

    P.S Vielen Dank für deine Psychologische Ferndiagnose😀

  • Postbote schrieb:
    Für das was der Spaß dort kostet, kann ich den Rest meines Lebens jedes Jahr eine Weltreise in 5 Sternehotels machen und ich muß nicht den Rest meines Lebens täglich über Flugzeuge fachsimpeln denn bei aller Liebe zum fliegen, aber es gibt auch noch andere Dinge im Leben und was machst Du, wenn Du nach 2-3 Jahren nicht mehr fliegen kannst weil Du es nicht mehr darfst, dann hast Du einen Klotz am Bein den Du nur an absolute Liebhaber verkaufen kannst es sei denn Du hast das Glück, daß Dein Sohn/Tochter das Hobby teilt.
    This!
  • Moin...

    Weiß jemand hier den aktuellen Stand? Geht es voran?

    Persönlich finde ich die Grundstücke viel zu groß und damit zu teuer.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.8 %
Nein
14.2 %
Stimmen: 331 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 44 Besucher online, davon 1 Mitglied und 43 Gäste.


Mitglieder online:
WhatTheHeck 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS