Sun'n Fun in Florida im April

Forum - Fliegen & Reisen
  • Moin Chris,

    wir planen am 6.4. in Lakeland zu sein. Und am 8.4. wollen wir am Cape sein. Dazwischen besuchen wir Spruce Creek.

    Wie sind deine Pläne? Wann ist der nächste Launch geplant?

    Gerd

  • edhs schrieb:
    Wie sind deine Pläne? Wann ist der nächste Launch geplant?
    Noch kein Startfenster definiert, daher noch keine festen Plaene.


    Chris

  • Startfenster fuer die Heavy ist offen am 7/8 April. Wuerde auch passen fuer die Air-Show, da koennte man noch 1-2 Tage mitnehmen. Nun wird′s stressig... ;)


    Chris

  • So, Flug etc. gebucht, bleibe 1 Woche, bin Samstag dem 6. auf der Sun ′n Fun (Blue Angels gucken, sooo geil!), Sonntag geht′s an′s Cape und da verschimmle ich dann eine Woche im KSC. Wer will sich uns noch anschliessen? Je mehr, desto lustiger :)


    Chris

  • So, noch kurz als Abschluss:

    Sun′n Fun war sehr cool. Unzaehlige Hersteller vertreten, man konnte vieles anfassen/ausprobieren an Instrumenten, aber es war unmoeglich zu schaffen, da braucht man eine Woche, um einigermassen durchzukommen. Das ist riesig dort! So riesig, dass ich Gerd nicht getroffen habe (spaeter dann aber schon).

    Sehr schoen fand ich, dass man viele der ausgestellten Flugzeuge anfassen und auch betreten durfte. Man konnte z.B. in die C17 Globemaster, KC135, Osprey, Chinook etc. gehen, sich ins Cockpit setzen, an den Waffenstaenden bisschen Minigun schwenken, am Tanker sich auf den Platz des "Betankers" legen usw. War wirklich ueberaschend fuer mich, es sind ja alles Flugzeuge im aktiven Dienst und Kinder konnten da nach herzenslust Schalterchen knipsen... An jeder Maschine standen mehrere Piloten und sonstige Air-Force Jungs rum, mit denen man fachsimpeln konnte. Die Amis sind wirklich sehr cool drauf!

    Highlight waren fuer mich die Blue Angels! Mal 2-3 Bilder davon:







    Das absolute Highlight war aber der Falcon Heavy-launch, weswegen ich ja eigentlich dahin geflogen bin. Unzaehlige Male verschoben im Vorfeld, so dass es ein echtes Lotteriespiel war (wie bei jedem Start).

    Generell: Ich buchte dann vor Ort das "Feel the heat"-Ticket, was zwar teuer ist (200 Dollar), andererseits aber den kuerzesten Abstand ueberhaupt bietet (6km). Mit dabei ist dann aber Vollversorgung (Bueffet, Getraenke, Kuchen, Eis, alles all you can eat und man schafft es wirklich nicht, ich hab′s versucht!). Bei uns war noch ein Astronaut zugegen, den man mit Fragen loechern durfte. Auch sonst geben sie sich dort wirklich sehr viel Muehe, um den Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen (z.B. mit dem Bus kreuz und quer ueber die Space Shuttle-Landepiste kurven). Grosser Nachteil: Faellt der Start ins Wasser und man muss vor dem naechsten Versuch abreisen, gibt es keine Kohle zurueck. Da heisst es gut abwaegen und etwas Erfahrung was Launches angeht ist hier von Vorteil. Bei SpaceX-Launches unbedingt einen erfolgreichen Static Fire-Test abwarten, bevor man etwas kauft.

    Der erste etwas festere Termin, auf den ich die Reise ausgelegt hatte, fiel dann auch gleich in Wasser. Aber ich hatte eine Woche Luft nach hinten gelassen, also ruhig bleiben. Dann der naechste Versuch ebenfalls abgesagt (starke Hoehenwinde), obwohl wir schon im KSC waren und auf den Tribuenen stundenlang verschimmelten. Aber das Buffet bot reichlichst Alternativen... :)) Heute dann der letzte Versuch, der noch in mein Zeitfenster passte und Gott sei Dank klappte alles! :)))) Unglaubliche Erfahrung, das war der mit Abstand groesste Traeger, den ich je fliegen sah. Das Teil ist wirklich richtig laut und die Flammen so hell, dass man fast nicht hinschauen kann. Im Fernsehen oder auf Fotos kommt das ueberhaupt nicht rueber, wie gleissend hell das ist.


    Und los geht′s: :)



    Hier sieht man das staging:



    Nun sind die beiden Booster (eigentlich Erststufen) auf dem Weg zurueck, wenn sie tiefer kommen, feuern sie den re-entry burn:


    Das Beste: Von diesen Tribuenenplaetzen kann man die Landung praktisch nicht sehen, weil das VAB und ein angrenzendes Gebaeude dazwischen stehen. Ausser man sitzt exakt an der richtigen Stelle, welche ich vorher in muehervoller Kleinarbeit ausgerechnet habe (ein paar Meter weiter links oder rechts sitzend schaut man in die Roehre bzw. auf ein Gebaeude). Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert: :))


    So, nun aber genug, hoffentlich hat es trotzdem wem gefallen. Ich bin immernoch ganz aufgedreht. Was Musk mit SpaceX da abzieht ist unglaublich. 90% der Raketenmasse wird wieder verwendet, Kilopreis Nutzlast 1300 Dollar, im Vergleich zur Delta IV Heavy 14000 Dollar. Wie stehen nun Arianespace, ULA und Blue Origin da? Die koennen einem fast Leid tun. :))


    Chris



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.5 %
Nein
32.2 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.8 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.8 %
Stimmen: 115 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 42 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 40 Gäste.


Mitglieder online:
Bernhard_S  aviatrix 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS