Schöne "Aus"-Flugziele ?

Forum - Fliegen & Reisen
  • Hallo,

    mich würde mal interessieren, welche Flugplätze ihr so als besonders lohnende Ausflugsziele empfehlen könntet.
    Dabei interessiert mich besonders, ob man vom Platz aus als "Wanderer" zu Fuß interessante Orte erreichen kann (alles innerhalb eines Flugtages), ohne ein Teil des Flugbudgets in Taxifahren stecken zu müssen.

    Ich fange mal an und berichte von meinem letzten Flugziel Bad Neuenahr/Ahrweiler bei Bonn, wo ich letzten Samstag trotz Vulkanasche bei herrlichstem Wetter gelandet bin.
    Da landet man praktisch auf der Kuppe eines Weinberges, den man dann ganz bequem zu Fuß herunterschlendert, um am Fuße direkt in den schönen Kurort an der Ahr mit Kurpark, Fußgängerzone und allem drum und dran zu gelangen. Etwas weiter zu Fuß, immer an der Ahr entlang, kommt man nach Ahrweiler (alter Ort mit Stadtmauer), dahin habe ich es aber nicht mehr geschafft. Wer will und früh genug ankommt, kann auch noch einen von mehreren Bergen in unmittelbarer Nähe besteigen.
    Hat mir wirklich super gefallen.

    Matthias
  • Speyer - EDRY
    Unfreundliche Türmer, des öfteren Kontrollen (selbst die dort stationierten Uls!!!) ABER:

    Fußgängerzone 5 Minuten Fußweg
    Technikmuseum mit An-22, Buran, 747-200 e.c. direkt am Flugplatz
    Kaiserdom 4 Minuten Fußweg und diverse Kirchen
    und das beste - Die Hausbrauerei :)
    Wobei die mit Vorsicht zu genießen wäre, man möchte schließlich ja noch sicher Fliegen können!!!

    lg deckair
  • edrg Idar-oberstein göttschied

    20 Minuten zu Fuss zur Innenstadt Edelsteinmuseeum und Felsenkirche und viiiiiiiiieeeeeel Gegend
    Gruss Heiko
  • Coburg-Brandensteinsebene (EDQC) schaut sehr lohnend aus. Ich bin da zwar (bislang noch) nicht selbst hingeflogen, war dort aber am Wochenende in anderer Sache. Endanflug geht auf Augenhöhe direkt an der Feste Coburg vorbei, schätze mal dass man die vom Platz her in ca. 20min Spaziergang erreicht, und in die (wunderschöne) Stadtmitte ist′s von dort aus auch nicht mehr weit (nochmal ′ne Viertelstunde). Vielleicht kennt′s von euch ja einer vom "selberfliegen" :-) Ich hab′s auf jeden Fall mal vor, mich dahin auf zu machen.

    Grüssle, Frank

  • Flieg doch mal nach Zell am See LOWZ, einer der schönsten Flugplätze.

    www.flugplatz-zellamsee.at
  • Das sind doch schon mal tolle Tips, weiter so !
  • Wie wär's denn mal mit der Wasserkuppe EDER??






    Der Sonderlandeplatz ist für alle nicht ansässigen Piloten PPR per Telefon (06654 364). Landungen nur Piste 24, Abflüge nur Piste 06, daher sollten die Windverhältnisse passen. Landungen und Starts mit erheblichem Rückenwind sind aber auf der Wasserkuppe alltäglich. Segelflug-, Motorflug-, Modellflug und Paraglider- und Drachenflugbetrieb, aber auch die gegenläufigen Starts und Landungen erfordern ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und fliegerischem Einfühlungsvermögen.
    Sehenswert ist das in den letzten Jahren stark erweiterte Segelflugmuseum, aber auch die Gastronomie von der Frittenbude bis zum gehobenen Restaurant kommen nicht zu kurz.
    Mit etwas Hartnäckigkeit ist auch die Besichtigung der Ehrenhalle möglich.

    Und wer will, kann vielleicht sogar mich treffen ;-)), naja, einige wird's wohl eher abschrecken...

    Michael

    PS: Und wenn's mit der Wasserkuppe nicht klappt, Fulda/Jossa EDGF ist auch nicht weit...
  • Wyk auf Föhr,

    Zu Fuß in 5 min. Am Südstrand/ Dünen/ Promenade, ganz wie es beliebt. Fahrradverleih am Platz, super nette Türmler und der Anflug allein ist die Tour schon wert. Das ist mein Favorit.
  • Für mich zählen die Ostfriesischen Inseln auf alle Fälle zu den Highlights. Für mich vor allem Langeoog (der Flugplatz liegt etwa 5-10 Minuten Fußweg vom Ort weg, der weisse, feinkörnige Südseestrand noch einmal 5 Minuten) und Wangerooge (ebenfalls direkt am Ort und am Strand). Langeoog ist Autofrei, daher wirklich erhholsam.
    Peenemünde ist kein sehr ansehnlicher Platz, hat aber sichtbar Geschichte. Der Anflug über die Ostsee ist beeindruckend und nach einem 20 min Fußmarsch (Fahrräder sind aber wohl am Platz zu leihen) ist man am Hafen mit Museum (zur V2) und dem größten existierenden Diesel-Uboot. Ich fand, es lohnt sich. Wer dann Richtung Nord über Rügen fliegt, der kommt unweigerlich am unglaublichen KDF Heim vorbei (Kraft durch Freude, manche werden sich erinnern). 1km Gebäude, wahnsinn.
    Kempten finde ich super, weil der Blick zu den Alpen toll ist und der Ausflug darüber lohnt. Die Unterkünfte sind günstig und es gibt reichhaltige und günstige Verpflegung (auch am Platz).
    Zell am See (wenn man schon mal da unten ist) ist grandios.
    Görlitz ist eine wirklich sehr schön sanierte Stadt. Der Platz ist gut. Wer nicht viel ausgeben will, der kann direkt am Platz ein Zimmer bekommen. Ist nicht prickelnd, aber OK. Ansonsten in der Stadt.
    Speyer ist toll, allerdings übertriebene Landegebühren. Die nahe Stadt und das Museum sind empfehlenswert.
    Mannheim finde ich auch prima. Der Funk ist wirklich relaxt, die beiden Lokale am Platz super und mit Unterkünften ist es auch kein Problem.
    Flensburg finde ich auch prima. Wer will kann am Platz Zimmer bekommen (allerdings vorher anmelden). Die Lokale am Hafen sind empfehlenswert.
    Wer mal nach Berlin will: ich würde nach Straussberg fliegen. Ist ein toller Platz und hat in 5min Fußweg S-Bahn Anschluß nach Berlin rein. Unterkünfte in allen Kategorien reichlich.

    Gruß
    Achim
  • Klick
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
56 %
gleich viel
26.9 %
mehr
17.1 %
Stimmen: 216 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 61 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 58 Gäste.


Mitglieder online:
Don-Manfredo  Nordex  Haasi 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS