Welche Schwimmweste bei Überwasserflügen

Forum - Fliegen & Reisen
  • Schnickes schrieb:
    Wenn du in einem Flieger mit Türen und nicht mit Haube bist und schnell viel Wasser eindringt, kann es gut sein, dass du mit aufgeblasener Weste kaum noch raus kommst
    Hab ich fast vermutet, dass das der Grund sein könnte. Hierzu gibt es aber auch eine Lösung, den viele Hersteller (ich meine auch Secumar) bieten statt der Salztabletten auch Dummy′s an, so dass die Weste nur noch manuell ausgelöst werden kann
  • Also erst mal vielen Dank fürs Mitdenken!

    Witzig, meine eigenen Recherchen im Vorfeld dieser Frage gingen auch zur Baltic Winner 150.

    Die Frage, weswegen ich keine Automatik möchte, ist auch mehrheitlich beantwortet: Ich bin sicher, dass mein Eurofox im Ernstfall absäuft wie ein Stein. So viele Löcher, wie der überall hat. Wenn ich dann mit meinem stattlichen Körper  wie ein Michelinmännchen noch angeschnallt mit automatisch aufgeblasener Weste 5 m unter Wasser den Ausstieg schaffen will, dann noch Schock und Panik dazu kommen, wird es im wahrsten Sinn des Wortes vermutlich eng und wurstig. Wird es dann sowieso. Also ist  meine Schlussfolgerung: Wenn ich habe noch handlungsfähig sein sollte, dann brauche ich keine zusätzlichen Erschwernisse, sondern geschmeidige Handlungsoptionen, ziehe also erst dann an der Strippe, wenn es Sinn macht.

    Andernfalls, also ohne Handlungsfähigkeit, hält die Schwimmweste den Bock und mich auch nicht oben. Dann ist der Drops sowieso gelutscht.

    Baltic Winner 150 bestellt.

    Werde berichten. Hoffentlich nur zum Tragekomfort. 😊🙃

    Gruss Thomas

  • Ich bin gespannt auf den Bericht :-)

    Für diejenigen, die noch niicht bestellt haben ein kleiner Tipp:

    Die Jungs aus dem Yachtbedarf z.B. AWN haben in der regeln eine große Auswahl an Westen vor Ort und dem Vorteil, dass gegenüber Luftfahrtbedarf Westen ein sehr gängiger Artikel ist. Sprich die Westen sind beim Verkauf noch recht jung und nicht lange im Lager "gereift"

    Ich finde es recht wichtig die Westen mal angezogen gehabt zu haben um abschätzen zu können ob es im Flieger passt oder z.B. die Schnallen in der Gesamtkombo doof sitzen :-)

    Wer sich statt Dummy lieber offen halten möchte was gebraucht wird (z.B. weil zweites Hobby Wassersport oder je nach Flugzeug unterschiedliche Überlegungen) kann auch Westen nutzen, die manuell auf Halbautomatik umstellbar sind.

    z.B. https://www.secumar.com/produkt/ultra-ax/

    Kosten im Handel ca 110€

    Grüße

    Jens

  • Automatik ist im Flugzeug aus den erwähnten Gründen absolut tabu. Und: wenn man sie nicht im flug dauerhaft trägt, kann man sie auch zu Hause lassen. PLB ist sehr zu empfehlen 

  • Thomas Borchert schrieb:
    Und: wenn man sie nicht im flug dauerhaft trägt, kann man sie auch zu Hause lassen.
    ???
    Thomas Borchert schrieb:
    PLB ist sehr zu empfehlen
    Und dieses sollte man dann schwimmfähig am Mann tragen.
  • Thomas Borchert schrieb:

    Und: wenn man sie nicht im flug dauerhaft trägt, kann man sie auch zu Hause lassen.

    ???

    Damit hat der Thomas bestimmt gemeint, dass die Schwimmweste vor dem Start anzulegen ist. Darauf zu hoffen, das noch nach der Wasserung zu schaffen, ist utopisch.

    Eric

  • Genau das hat er gemeint. Weder zieht man die im Cockpit nach einem Motorausfall mal eben schnell an noch im Wasser. Und ja, der PLB muss an der Person sein. Das gilt alles übrigens auch für den "Hüpfer" nach Juist oder Wangerooge. Mal eben einen Kilometer an Land schwimmen, zumal bei den Strömungen im Wattenmeer und den dort üblichen Wassertemperaturen - das kann man vergessen.

  • Thomas Borchert schrieb:
    Genau das hat er gemeint. Weder zieht man die im Cockpit nach einem Motorausfall mal eben schnell an noch im Wasser.
    Davon sollte ja eigentlich selbstredend ausgegangen werden....

    Aber um so besser, jetzt haben wir es 100pro auf dem Punkt ;o)

    Thomas

  • Tarutino schrieb:
    Davon sollte ja eigentlich selbstredend ausgegangen werden....
    Einfach mal auf Wangerooge, in Dänemark oder Helgoland beim Kaffeetrinken drauf achten, was die Leute tragen, wenn sie aussteigen...
  • Für den Hüpfer nach Juist oder Wangerooge halte ich die Schwimmweste doch für etwas überzogen. Solange ich das Festland oder die Insel bei Motorausfall im Gleitflug erreichen kann - und das ist bei den ostfriesischen Inseln immer der Fall - macht die Weste für mich keinen Sinn. Ich bin wenigstens 20 mal in Norderney gelandet und ich kann mich nicht entsinnen, dort jemals jemanden mit einer Schwimmweste gesehen zu haben. 

    Für den Flug nach Helgoland sieht die Sache natürlich ganz anders aus.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
52.6 %
gleich viel
28.9 %
mehr
18.4 %
Stimmen: 114 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 30 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS