Fliegen in Holland

Forum - Fliegen & Reisen
  • EDXJ schrieb:
    Was ich mich bzgl Ameland frage: Was ist noch mal eine HPZ (Ameland HPZ 0-2000ft)?
    3.2.2 Helicopter traffic zones (HTZ) and helicopter protection zones (HPZ)

    HTZs: an area established around a platform or rig with a helideck to safeguard helicopter approaches and departures. A HTZ extends vertically from MSL up to and including 2000 ft AMSL and is horizontally defined as a circle of 5 NM radius, unless otherwise specified.

    HPZs: an area established around two or more platforms and/or rigs to safeguard helicopter approaches, departures, and extensive uncoordinated inter-platform traffic. A HPZ extends vertically from MSL up to and including 2000 ft AMSL. A HPZ is horizontally defined as the smallest area encompassing the HTZ(s) of the platforms and/or rigs, including an instrument approach area.

    On the basis of assignment to concession holders, some HPZs have been divided in sectors (see chart ENR 6-3.1), through which a more effective flight information service will be possible.

    Note
    • when a part of a HPZ and/or HTZ is situated below controlled airspace with a lower limit below 2000 ft AMSL, the upper limit of that area within the HPZ or HTZ will be equal to the lower limit of the aforementioned controlled airspace.
    • the lateral limits of HTZs located in a HPZ are restricted to the lateral limits of the HPZ.

    Die HPZ Ameland ist H24 aktiv.

  • 3.3.3 Operating procedures for military and other civil air traffic
    3.3.3.1 Crossing or overflying of HTZs/HPZs

    A pilot operating over the North Sea, shall make sure that crossing or overflying at his level is safe, especially in IMC.

    Information on possible flight operations within HTZs/HPZs will be provided by the Amsterdam flight information centre.

    3.3.3.2 Crossing of and operations in the vicinity of HMRs

    The information required for the crossing of HMRs, or operating in the vicinity of HMRs, will be provided by the Amsterdam flight information centre.

    although HMRs are not defined in lateral limits, civil helicopters will navigate within 2 NM of the published track (see paragraph 3.3.2.3 Routes and altitudes).

    All traffic operating in the vicinity of HMRs and HTZs/HPZs shall maintain a sharp look-out.

  • EDXJ schrieb:

    Wenn man von NO aus anfliegt, dürfte das keine Relevanz haben (sofern man nicht in das Vogelschutzgebiet einfliegt).

    Was ich mich bzgl Ameland frage: Was ist noch mal eine HPZ (Ameland HPZ 0-2000ft)

    ... die Schutzgebiete enden ja in 1500 AGL, das ist also kein Problem! Die HTZ/HPZ sind m.E. Anflugrouten bzw. -gebiete für die Hubschrauberlandeplätze der beiden Bohrplattformen, die nördlich von Ameland im Wasser stehen. Aber solange ich da mit 2000 AGL drüber bleibe, stören die mich nicht.

    Ich glaube, so würde ich es mal probieren:

    - Borkum
    - nördlich Schiermonnikoog bleiben
    - im schmalen Bereich zw. HTZ/HPZ und dem Naturschutzgebiet die Ostspitze Amelands anfliegen
    - dann rechts/quer 27 oder Gegenanflug 09 für Landung

    So werde ich es mal probieren!

  • onkelmuetze schrieb:
    Helicopter traffic zones (HTZ) and helicopter protection zones (HPZ)
    ...ahhhhhh, sehe es jetzt erst, danke!!! :-)
  • ...so, und für "Ameland - Texel" habe ich nun auch endlich was Brauchbares gefunden. Die EH R-4B steht mit ihrem 4000er Deckel ziemlich im Weg herum und ich dachte erst, man muss darüber hinweg oder das Ijsselmeer komplett südlich umfliegen. Mir war aber bis eben entgangen, dass man mit 1000 AGL über dem Abschlussdeich weiter und dann in den Korridor nach Texel fliegen kann.

    Ja, so werde ich es machen!

    Danke für die Hilfe!!! :-)

  • Wir sind vor einiger Zeit in der Gruppe nach Ameland und dann weiter nach Borkum geflogen. Anflug von Festland zur Insel durch den Korridor. Nach Borkum sind wir dann aus der Platzrunde Ameland heraus auf >2000 ft gestiegen und dann über die HPZ nach Osten geflogen. Ich wüste auch nicht ob man durch diese Zone durchdarf, deswegen obendrüber.

  • Kleiner Nachtrag noch für alle Holland-Interessenten:

    Bin am MO aus der Eifel zunächst nach Texel geflogen. Den "Dutch MIL INFO" konnte ich zwar kaum verstehen, er hatte mächtige Störungen im Funksignal, während ich alle Flugzeuge gut verstehen konnte. Aber dafür hat er mich in Ruhe gelassen. Der Türmer auf Texel hat sofort angeboten zu klären, ob die EH-R4 aktiv ist - was ich mir nicht habe 2x sagen lassen. Und als das erst ab 1400 der Fall war, konnte ich nach dem Start direkt nach Ameland fliegen, ohne auf 4000 steigen zu müssen oder den Umweg über den Abschlussdeich zu nehmen. Von Ameland bin ich dann die gesamte Küste entlang geflogen bis Wooge. Und obwohl ich das schon etliche Male gemacht habe, ist das immer wieder sehr, sehr schön!

    Ich finde, beide Inseln sind empfehlenswert und eine Reise wert, Ameland hat leichte Vorteile, weil man schnell zu Fuß bis zum Meer laufen kann. OK, die Landegebühren sind üppig, aber was soll′s, gespart wird nächste Woche! Freundlichkeit und Servicebereitschaft auf den Plätzen war jedenfalls vorbildlich. Und wer mit dem Englischen nicht so ganz souverän ist, kann An- und Abflug auch in D machen!

    So weit meine Erfahrungen von Montag!

    Grüße, Herbert

  • Habe auch von den hohen Landegebühren auf Texel gehört .   Die Holländer fliegen deswegen auch immer auf die deutschen Inseln :) 

  • Moin,

    wie hoch war denn dort die Landegebühr?

    Stefan

  • Postbote schrieb:
    wie hoch war denn dort die Landegebühr?
    ... wenn ich mich recht entsinne, waren es auf Texel 21,xy EUR und auf Ameland knapp unter 20. 
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
56.4 %
gleich viel
26.8 %
mehr
16.8 %
Stimmen: 220 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 54 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 51 Gäste.


Mitglieder online:
b3nn0  GX  Kuba8 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS