600-Kilo-ULs dürfen nicht mehr nach Dänemark

Forum - Fliegen & Reisen
  • ange12lo schrieb:
    Mir idt nicht klar ob ein LSA Flugzeug ein UL ist oder nicht. 
    wenn es ein LSA in der Schweiz ist, ist es das in ganz EASA-Land
    Eldim schrieb:
    dass alle Länder komplett überladene 472 kg Flugzeuge akzeptieren, aber legal betriebene 600 kg Flieger ablehnen.
    sie akzeptieren auch kein überladenen ULs.

    Sie schauen nur (noch) nicht so genau hin.

  • pedrob schrieb:
    Ul ist eben national geregelt. Das hat mit Europa nichts zu tun. Da macht jeder, was er meint, machen zu müssen. Und fertig ist die Laube.

    Da kann man dicke Backen machen und sich auf den Kopf stellen und Bauklötzchen kacken, nützt aber nichts. Da hilft nur, etwas EASA-Konformes zu fliegen, und schon sind die Probleme weg.

    Volle Zustimmung!

    Alles hat seinen Preis. Vlt. überlegen jene, die gemeinsame Regelungen fordern, die absehbare Konsequenz einer Vereinheitlichung. Das wäre ein Regelwerk direkt "unter" der EASA, welches (wirtschaftlich betrachtet) nicht mehr so Kundenfreundlich zu erwarten ist....

  • Na, dann flieg ich halt nicht nvh Dänemark. So wichtig isses für mich nicht. 

    Ich bin aber auch der Meinung das dies nur ein internes geplänkel ist. In 2-3 Jahren gehts dann wieder…

  • Eldim schrieb:

    Vor 2 Wochen gabs noch Genehmigungen fpr 600 kg u meine ist noch 2,5 Monate gültig.

    Bin noch skeptisch ob das alles so stimmt was da geschrieben wurde...

    Genau: Seit Anfang letzter Woche gibt es sie nicht mehr. Hätte ich eine gültige Genehmigung, würde ich die nutzen, bis mir einer offiziell erklärt, dass sie nicht mehr gilt.

    Das mit der Skepsis kann ich gut verstehen, wir erfinden so was natürlich frei nach drei, vier Gin & Tonic.

     

  • Interessant wird es dann ja auch für die unlängst hier aufgelasteten dänischen C42…..

  • Götterdämmerung? Vielleicht sehen wir gerade das Ende der, wie ich finde in bestimmten Teilen anmaßenden, Haltung von so manch UL Piloten unter uns, die zwar die Nationalen Erleichterungen gerne mitnehmen, aber sich aus den Regularien des Internationalen Luftverkehrs mit ULs heraus stehlen wollen. UL ist National, Punkt! Wer International fliegen möchte, der soll einfach entsprechend konforme Flugzeuge fliegen. Mit den LSA haben wir die Option ja faktisch.

    Wenn denn die Gerüchteküche stimmt - dann ist DK nur das erste Land mit diesen Abschottungen (mal von der Schweiz abgesehen) und Ursache soll wohl ein Gerichtsurteil sein, bei dem ein UL Pilot von seinem Anwalt herausgehauen wurde aus einem Owi&Strafverfahren mit der Begründung die Ausbildung hätte das halt nicht hergeben können. Wenn das so rechtskräftig würde, dann hätte ich volles Verständnis für jedes Land dass ULs gar nicht mehr herein lässt.

  • OkeP schrieb:
    und Ursache soll wohl ein Gerichtsurteil sein, bei dem ein UL Pilot von seinem Anwalt herausgehauen wurde aus einem Owi&Strafverfahren mit der Begründung die Ausbildung hätte das halt nicht hergeben können
    Aha, also die 600kg Ausbildung ist so viel schlechter als die 472kg Ausbildung, sodass nur noch letzte erlaubt sind, erstere aber nicht?

    Und welches Land war das nochmal genau, in dem Unkenntnis vor Strafe schützt?

  • Nordex schrieb:
    OkeP schrieb:
    und Ursache soll wohl ein Gerichtsurteil sein, bei dem ein UL Pilot von seinem Anwalt herausgehauen wurde aus einem Owi&Strafverfahren mit der Begründung die Ausbildung hätte das halt nicht hergeben können
    Aha, also die 600kg Ausbildung ist so viel schlechter als die 472kg Ausbildung, sodass nur noch letzte erlaubt sind, erstere aber nicht?
    Ja, ich denke auch das beißt sich in der Logik und eher unwahrscheinlich...nur am Ende ist es auch völlig Latte: DK hat da eine Position bezogen

    @Thomas Borchert : Habt ihr Details zum "Warum"? den ich denke die Dänen haben sich dazu schon Gedanken gemacht bevor der eigene Verband DULFU informiert wurde. Wirklich ausschließlich prozessual, weil die Dänen intern die von der EASA geschaffenen Lösung bis zu 600kg UL national regelt noch nicht umsetzt?

    Ansonsten würde ich das so interpretieren, dass der DULFU bewusst auch deutschsprachige Zeitschriften proaktiv informiert um durch die betroffenen Piloten eine Resonanz zu schaffen. Kurz: Die dänischen Behörden freuen sich über Feedback :-)

    Vielleicht sollten wir auch mal überlegen, was die Dänen für ein Interesse hätten 600kg zuzulassen bzw abzulehnen?

    Wirtschaftlich dürfte das schwer sein einen Benefit für die Dänen zu generieren

  • Aussage eines dänischen Freundes:

    Hallo Achim

    weil die dänische „DULFU“ nicht befugt ist, Flugzeugen über 475 kg eine Fluggenehmigung in Dänemark zu erteilen. Eine solche Genehmigung muss von den dänischen Luftfahrtbehörden eingeholt werden, und sie mögen die 600-kg-Klasse nicht, da sie eines der beiden Länder in der EU ist, die dies nicht zulassen, was verrückt ist. DULFU hat das Problem politisch aufgegriffen.

    https://dulfu.dk/wp-content/uploads/2023/06/permission-to-fly-220623.pdf

  • :)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.3 %
Immer!
30.6 %
Hin und wieder!
16.9 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 278 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 1 Mitglied und 28 Gäste.


Mitglieder online:
marcom 

Anzeige: EasyVFR