Wackelige Videos

Forum - Plauderecke
  • Hallo miteinander,

    inzwischen habe ich drei GoPro Hero 3 - zwei davon Black Edition, eine silver. Ich habe nun schon einige Versuche mit diversen Einstellungen zwecks FPS, NTSC/PAL und Auflösungsänderungen durch.

    Allerdings bekomme ich extrem wackelige Bilder. Dazu sei gesagt, die Kameras sind alle mit einem GoPro-Saugnapf befestigt an:

    • linke Flügelspitze oben mit Blick aufs Cockpit
    • rechte Flügelspitze unten mit Blick nach vorne
    • Cockpit hinten mit Blick auf das Instrumentenpanel

    Interessanterweise hatte ich die letzte Einstellung schon vor zwei Jahren, allerdings ohne Wackler. Ich vermute, dass das meiste vom Rolling Shutter Effekt kommt. Kennt ihr hier Möglichkeiten, das ab origine zu unterbinden (evtl. andere Befestigungspunkte)? Das Flugzeug ist eine CH 601 Zodiac von Zenair. Oder gibt es hierzu Software-Lösungen? Ich arbeite mit Magix Video Deluxe plus.

    Danke euch für euren Input!

    LG, Tobias

  • TobiasM schrieb:

    Allerdings bekomme ich extrem wackelige Bilder.

    [...]

    Ich vermute, dass das meiste vom Rolling Shutter Effekt kommt.

    Verwackelte Bilder und Rolling Shutter sind zwei verschiedene Phänomene. Deswegen bin ich nicht sicher ob du uns den Fehler richtig beschreibst. Kannst du ein Beispiel-Video hochladen?

    Ins Blaue:

    Der Rolling-Shutter-Effekt entsteht dadurch, dass bei CMOS-Sensoren (heutzutage bei fast allen Kameras) nicht alle Bildpunkte gleichzeitig (wie bei den früher üblichen CCD), sondern zeitlich nacheinander ausgelesen werden. Die Wirkung ist, dass sehr schnell bewegte Objekte verbogen erscheinen (typisch beim Fliegen: verbogene Propellerblätter), aber Verwacklungen entstehen dadurch nicht, sie wirken sich höchstens anders aus. In Software den Rolling-Shutter-Effekt nachträglich entfernen ist unmöglich. Eine Gegenmaßnahme an der Kamera ist längere Belichtungszeit pro Frame, falls das irgendwie einstellbar ist. Das führt zu unscharfer Darstellung schnell bewegter Objekte, was sehr viel angenehmer aussieht als scharfe, aber verbogene Objekte. 

    Verwacklungen sind etwas völlig anderes. Vibrationen kannst du nicht vermeiden, aber es gibt Kameras mit elektronischem Bildstabilisator. Falls vorhanden, aktiviere den vor der Aufnahme. Man kann sie in Grenzen auch nachträglich entfernen. Eine Freeware ist der Deshaker-Filter für VirtualDub.

    https://www.heise.de/download/product/deshaker-50661

    Der funktioniert, aber er ist nicht ohne Tücken. Man sollte ein paar Versuche machen ehe man ihn einsetzt, und dann nur auf wirklich stark verwackelte Szenen und nicht auf das gesamte Programm anwenden, denn man "bezahlt" für die Korrektur mit einigen anderen Bildfehlern. Du müsstest diesen Schritt ggf. vor dem Import ins eigentliche Schnittprogramm machen.

  • Gegen Rolling Shutter, also krumme Propeller und wabernde Videos, hilft eigentlich nur ein ND (Neutral Density) Filter, mit dem die Verschlusszeit künstlich hoch gedreht wird. Als Richtlinie um einen noch guten Kompromiss hinzubekommen, ist ein ND8 Filter meistens ganz brauchbar - damit hat man noch Dynamik und der Propeller ist als leichter Grauschleier noch zu sehen.

    Die alte GoPro3 hat (noch) keine Anti-(Ent-)Wackel-Funktion, da hilft es nur auf eine aktuellere Kamera zu wechseln. Die Softwarelösungen, um das im Nachgang bei der Bearbeitung wieder heraus zu rechnen sind meist so brutal anspruchsvoll an den Rechner, dass es eher lohnt die 3er Kamera wegzuwerfen ;-) ...

  • TobiasM schrieb:
    Oder gibt es hierzu Software-Lösungen? Ich arbeite mit Magix Video Deluxe plus.
    Eine richtig gute Alternative is Davince Resolve.

    Das ist eine professionelle Schitt-/Effekt-/Farbkorrektur-/Audioeditor Software, in etwa auf dem Niveau von Adobe Premiere und After Effects, komplett kostenlos in der normalen Version (die bezahlte Studio-Variante bietet kaum etwas das man braucht, wenn man nicht gerade Großproduktionen mit anderen gemeinsam macht).

    Extrem mächtig (u.a. ein ziemlich leistungsfähiger Motion Tracker um Verwacklungen zu entfernen) und trotzdem noch relativ einfach reinzukommen, zumindest verglichen mit Premiere oder erst recht Hitfilm... Trotzdem sollte man am Anfang sich ein paar Tutorials anschauen (JayAreTV auf Youtube macht sehr gute, wenn es auf englisch sein darf), es ist eine andere Klasse als Magix Video - irgendwo auf der Seite haben die eine lange Liste von Hollywood Filmen die damit bearbeitet wurden.

    Hier ist ein Tutorial zum Entwackeln: https://www.youtube.com/watch?v=XORpYD_w5SQ

  • TobiasM schrieb:
    inzwischen habe ich drei GoPro Hero 3
    Dann würde ich dir vorschlagen es mal mit der neuen DJI Osmo zu versuchen. Diese relativ neue Kamera ist der Hammer! Ein Kumpel vor mir nutzt die auf Modellflugzeugen. Die GoPro, die er vorher hatte, konnte da nicht annähernd mithalten. Ich überlege auch schon an dieser Kamera.

    Hier mal ein Vergleich DJI gegen GoPro.

    Ganz extrem fand ich den Unterschied im Wackelversuch ab ca. 5:15

    Wenn ich von meiner aktuellen JVC umsteige, dann ganz sicherlich auf die DJI. Die JVC hat ja schließlich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, da könnte man ja glatt mal........

  • micbu schrieb:
    Dann würde ich dir vorschlagen es mal mit der neuen DJI Osmo zu versuchen. Diese relativ neue Kamera ist der Hammer! Ein Kumpel vor mir nutzt die auf Modellflugzeugen. Die GoPro, die er vorher hatte, konnte da nicht annähernd mithalten. Ich überlege auch schon an dieser Kamera.
    Sorry das hilft jetzt keinem weiter.

    Osmo Mobile 3 oder Osmo Action oder Osmo Mobile 3?

    Welche GoPro hatte er vorher? Ab der GoPro 7 kann jede weitere Generation locker das Wasser der Osmo Action (du Du wahrscheinlich meinst)  reichen.   

    Und nein, ich bin kein GoPro-Fanboy, ich habe von beiden Herstellern mehrere Produkte. Je nach Anwendungsfall muss man sich das Beste rauspicken. 

    -skyfool

  • TobiasM schrieb:
    Allerdings bekomme ich extrem wackelige Bilder

    Bevor Du eine 4. Kamera kaufst probier erstmal die Bildstabilisierung im Magix-Video-Programm (unter Effekte findest Du das Modul). Damit lassen sich viele Wackler ausgleichen oder vermindern.

    Wenn Du eine neue Action-Kamera kaufen willst dann haben einige schon etwas dazu geschrieben. Ich habe eine neue GoPro sowie auch eine OSMO. Für mich nehmen sich beide nicht sehr viel, haben aber die Stärken auf jeweils anderen Bereichen. Für den Normal-User (wie mich) sind beide gut, und beide haben eine gut funktionierende Stabilisierung.

    Vielleicht hilft das Dir.

    Grüße

    Gerd

  • Hallo miteinander,

    vielen Dank für euren Input. Ich werde heute Abend mal versuchen, ob ich ein Sample online stellen kann. Dann könnt ihr es mal selbst analysieren.

    Liebe Grüße, Tobias

  • skyfool schrieb:
    Ab der GoPro 7 kann jede weitere Generation locker das Wasser der Osmo Action
    Hast du dir das verlinkte Vergleichsvideo angesehen? Die GoPro Hero 7 kann da nicht ansatzweise mithalten.
    skyfool schrieb:
    Welche GoPro hatte er vorher?
    Die Hero 7, daher auch der Link zu dem Vergleichsvideo mit der 7. Erst die 8 ist da noch einen Tacken besser, kostet aber deutlich mehr als die DJI, die 9er sogar ca. das doppelte der DJI.

    Der Fragesteller hat die Hero3. Dass bei der alles verwackelt, das ist klar, die Hero 3 kann nicht ansatzweise an die aktuellen Kameras tippen. 

    Meiner Meinung nach hilft hier, um gute Ergebnisse zu erzielen, nur der Kauf einer modernen Kamera mit guter Bildstabilisierung. Die Hero 3 ist dazu einfach nicht geeignet. Das war einmal eine super Kamera....... heute aber nicht mehr. Würde ich mir jetzt eine Kamera kaufen, dann wahrscheinlich die DJI. Evtl. auch die Hero 8, denn die hat das etwas schärfere Bild und sattere Farben. Kostet aber auch mehr. 

  • micbu schrieb:
    Hast du dir das verlinkte Vergleichsvideo angesehen? Die GoPro Hero 7 kann da nicht ansatzweise mithalten.
    noe, habe ich nicht, weil hier kein Video verlinkt ist

    Source-HTML dieser Seite:

    <p>Hier mal ein Vergleich DJI gegen GoPro.</p> 

    ;-)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
54.1 %
gleich viel
28.7 %
mehr
17.2 %
Stimmen: 122 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 59 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 55 Gäste.


Mitglieder online:
Griffon  Cappoca  Günter50389  Nordex 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS