Endlich unternimmt mal jemand was gegen dieses sinnlose, private Herumfliegen

Forum - Plauderecke
  • Rüdiger schrieb:

    Mit wissenschaftlichen Grüßen,

    Dipl. Ing. Rüdiger Dierolf

    per definitionem (Nordseepilot) bist du also auch ein Wissenschaftler, aber einer mit Aluhut.... :-))

    Diese Hüte werden offensichtlich für besondere Verdienste, erworben durch mutiges, erfolgreiches Schwimmen gegen den Mainstream, verliehen. Somit sind sie eine Art von Auszeichnung .....

  • Nordseepilot schrieb:
    aber ich habe selbst mal eine wissenschaftliche Ausbildung absolviert
    Theaterwissenschaft wird ueberbewertet :))

    Chris

  • sozusagen schrieb:
    per definitionem (Nordseepilot) bist du also auch ein Wissenschaftler, aber einer mit Aluhut.... :-))

    Diese Hüte werden offensichtlich für besondere Verdienste, erworben durch mutiges, erfolgreiches Schwimmen gegen den Mainstream, verliehen. Somit sind sie eine Art von Auszeichnung .....

    Und wir sind viele.......



  • Ich musste gerade herzlich lachen, als ich den Text durchgelesen habe. Da spricht der guete Herr doch tatsächlich von kommerziellen Privatflügen. Aber was kommerzielle Privatflüge sein sollen erschließt sich mir nicht. Was meint der gute Herr denn dann zu privaten Privatflügen? Kommerzielle Kommerzielle Flüge scheinen ja ausgenommen zu sein. Muss man für private Kommerzielle Flüge dann auch zahlen?

  • Alles was fliegt soll zahlen. Flugzeug, Ballon und sogar Segelflugzeug. Wahrscheinlich wird davon ausgegangen, dass der Segelpilot samt Bodenmannschaft nicht CO2-neutral zum Flugplatz kommt.

    Alles fuer das Klima! Wer Zweifel anmeldet, ist ein ganz boeser Mensch (bzw. Nazi).

    Kommt noch viel besser, wartet mal noch ein paar Jahre ab.

    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:

    Alles was fliegt soll zahlen. Flugzeug, Ballon und sogar Segelflugzeug.

    Helium-Ballone sind CO2-frei :D

    Wahrscheinlich wird davon ausgegangen, dass der Segelpilot samt Bodenmannschaft nicht CO2-neutral zum Flugplatz kommt.

    Segelflugzeuge werden mit Winde am Boden oder Motorflugzeug gestartet, also in jedem Fall mit einem pöhsen Verbrennungsmotor. Elektrische Winden sind glaub ich nicht sehr verbreitet, und wenn dann verbrauchen sie Braunkohlestrom. Also alles verbieten :)

    Kommt noch viel besser, wartet mal noch ein paar Jahre ab.

    Das Geschrei kann nicht jahrelang laufen, Es gibt aber verschiedene unschöne Möglichkeiten wie es weitergeht.

      • Eine Ökodiktatur wird errichtet und erzwingt "Klimaschutz" noch totaler und radikaler, als wir uns heute überhaupt vorstellen könne
      • Die Normalbevölkerung wehrt sich mit entgegengesetzter Radikalisierung und entsprechenden unangenehmen Nebenwirkungen
      • Eine drastische Wirtschaftskrise fegt alle Spinnerthemen vom Tisch und bringt dann mindestens genausoviel Elend

      Leider nicht sehr optimistisch. Mein Wunsch wäre ja, dass Aufklärung und unermüdliche Überzeugungsarbeit Skepsis unter der stoisch alles erduldenden Bevölkerung erreichen können, aber wie wahrscheinlich ist das? Die Extremisten kann keiner überzeugen, das ist vergebliche Mühe.

    • Clever wäre es, wenn der nächste 500 Euro für das Anlassen eines Motorboots oder einer Motoryacht fordern würde. Die Schweiz hat ja auch viele schöne Seen…

      Oder noch besser, 500 Euro für jedes Anheizen eines Kamins, schließlich erzeugen die Dinger nicht nur Feinstaub und CO2 sondern verbrennen auch fossile Rohstoffe.

      Je mehr von dieser grünen Deppen-Ideologie betroffen werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Leute aus ihrem Tiefschlaf erwachen.

    • Lewitzflieger schrieb:
      Je mehr von dieser grünen Deppen-Ideologie betroffen werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Leute aus ihrem Tiefschlaf erwachen.
      Da habe ich alle Hoffnungen fahren lassen.... Eher werden die "Leugner" an der naechsten Strassenlaterne hochgezogen.

      Das hier ist auch nett zu lesen:
      „Wir setzen keine Gewalt gegen Lebewesen, Menschen oder Dinge ein, weil wir uns eben eine gewaltfreie Zukunft vorstellen“, sagt Mudra. „Wir würden auch keine SUVs anzünden.“

      Noch nicht.


      Chris



    Jetzt anmelden

    Passwort vergessen

    Anzeige: Skymap
    Umfrage Archiv

    Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

    Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
    43.6 %
    Nein
    32.7 %
    Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
    9 %
    Ja, unabhängig von den Kosten
    7.7 %
    Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
    7.1 %
    Stimmen: 156 | Diskussion
    Anzeige: Roland Aircraft
    Statistik Alle Mitglieder

    Aktuell sind 40 Besucher online, davon 1 Mitglied und 39 Gäste.


    Mitglieder online:
    Smackopa 

    Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


    Anzeige: Pocket FMS