EU-Bürgerbefragung zur Zeitumstellung

Forum - Plauderecke
  • Carlson schrieb:
    der geistige Müll der als Tread hier zutage tritt
    Wir wissen ja: mit allem, was nicht links, bzw. mainstreamkonform ist, wird von Leuten wie dir nicht argumentativ umgegangen, sondern nur durch persönliche Angriffe auf die "Überbringer" dieser Nachrichten und Inhalte.

    Schade, denn kontroverse Diskussionen sind allemal interessanter, als jene unter Gleichgesinnten.

  • Es ist richtig schön, rote Daumen zu verteilen für alles was nicht mit der Zeitumstellung zu tun hat in diesem Fred!
    Jetzt weiß ich wenigstens wofür die da sind. Und das werde ich mal weiter so machen, egal in welchem Fred, so bald der abschweift gibts was auf die Augen, ähhh, Daumen runter.
    Ich hab immer gerne nen Daumen hoch gegeben für Tips und Infos, aber mittlerweile wird jeder, aber auch jeder Fred gekapert und spätestens nach einer Seite wird sich beleidigt, angekeift oder in die rechte Szene gerückt. Und es sind immer, aber auch immer die selben!

    Haltet doch einfach mal das Maul, ähhh, die Tastatur still!

    Nette UL Szene haben wir hier, echt Prima!

  • Flugherb schrieb:
    das mit der Zeitumstellung auf dauernd Sommerzeit würde doch bedeuten, dass es im Winter erst eine Stunde später hell wird, die Zeit bei der es hell ist wird doch nicht länger und wenn es am Abend eine Stunde länger hell ist, ist es am Morgen eine Stunde länger finster . D.h. Kinder gehen bei Finsternis zur Schule, wir fahren in der Nacht zur Arbeit,
    Also nach jetzigem Stand gehen die Kinder in der "Winterzeit" im hellen zur Schule? Ich weiß nicht wann bei Euch die Schule anfängt, aber die letzen Winter sind die Kinder zumindest hier in NRW auch morgens im dunklen zur Schule gegangen. Wenn die nicht gerade um 10°° anfangen finde ich den Einwand also etwas unbegründet.
    Und ich fahre auch trotzdem in der Nacht zur Arbeit, ob nun umgestellet wir oder nicht, es ist dann trotzdem duster. :-(
  • Die Panik, dass man bei der Zeitumstellung auf dauerhafte Sommerzeit im Winter ein paar Tage öfter im Dunklen zur Arbeit muss, kann ich nicht nachvollziehen. So what? Autos haben Scheinwerfer. Viel wichtiger ist mir, dass ich nach Feierabend noch möglichst lange Sonnenlicht habe und das ist mit der Winterzeit nicht drin.
    Verteidiger der Winterzeit suggerieren mit der Bezeichnung "Normalzeit = Winterzeit", dass die Sommerzeit nicht passend wäre.  Passend wozu? Bei der sogenannten "Normalzeit" steht die Sonne um den Mittag herum am höchsten - na und, wen interessiert das? Der Alltag der meisten Menschen ist nicht um die Mittagszeit zentriert, sondern um den Nachmittag.

  • Ich finde wir sind voll im Thema . Wir erleben gerade sogar eine  Zeitenwende. ;)

    Was ist dagegen schon ein bisschen an der Uhr drehen.  Am Ende setzt sich doch immer das logische und pragmatische durch.  Die EU ist da nur Verursacher und Bremser.    Wie bei der Zeitumstellung.  

    Schulden- Verallgemeinerung ist gerade die nächste Bombe die auf die Deutschen zu rollt.  

    Der uns verkaufte vermeintliche EU Nutzen schafft sich gerade sukzessiv wieder ab. 

    Zeitumstellung ist das nur ein Peanuts- Rand -Thema. 

  • Mr. Lucky schrieb:
    Es wird damit lediglich zum Ausdruck gebracht, dass der Staatsanwaltschaft kein entsprechendes Material vorliegt.
    Richtig, auch dieses Video mit der "Hetzjagd" zeigt eben keine solche, sonst waere die Staatsanwaltschaft auch ohne Anzeige umgehend aktiv geworden.

    Wir koennen diese Story (=Fakenews) also getrost in den Orkus befoerdern.


    Chris

  • sozusagen schrieb:
    Dieser Inhalt weist darauf hin, dass er als "Whistleblower" einzustufen ist. Er trägt freiwillig die Folgen seiner Handlung, die ja nicht ganz ohne sind. Wir benötigen noch viel mehr von dieser Sorte!!!
    Dir ist schon klar, dass du hier dazu aufrufst Straftaten zu begehen?

    Welche Informationen, die deiner Ansicht nach vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden sollten, sind denn durch diese Veröffentlichung bekannt geworden? Gar keine. Aber die Namen der Zeugen wurden veröffentlich, diese müssen jetzt polizeilich geschützt werden.

    Der Vorgang wirft aber wieder einmal ein grelles Licht auf die Staatsorgane in Sachsen: Diese sind offensichtlich von Rechten und deren Sympathisanten unterwandert.

  • Carlson schrieb:
    Wird Zeit das der geistige Müll der als Tread hier zutage tritt, geschlossen wird. Möchte den Ein oder Anderen hier im "wahren Leben" sonst nicht mehr begegnen wollen....
    Geht mir jetzt schon so. Für mich auch ein Grund (neben anderen) mich von Veranstaltungen wie dem Forumstreffen fernzuhalten.
  • Es ist vielleicht falsch, aber ich möchte nur meinen Unmut über die Zeitumstellung anbringen:

    Ich bin glühender Vertreter der Sommer-und Winterzeitumstellung. Einfach, weil ich Handwerker bin und in den Sommermonaten mehr vom Abend habe.

    Was mir auf den Keks geht ist, dass sich der Häuptling der EU hinstellt und sagt, die Mehrheit wär für die Abschaffung der Winter/Sommerzeit. Quatsch! Gerade einmal 4,6 Mios haben abgestimmt, hiervon 80% in Deutschland.Oder so ähnlich.

    Also von alle Stimmberechtigten, war ja altersmäßig nicht begrenzt, in Summe 508 Mios, haben 4,6 Mios abgestimmt.

    3, 7 Mios von 508 Mios . Tolle Mehrheit!

    Wobei ich die Art der Abstimmung und das Ergebnis sowieso schon anzweifle: Ich habe von drei verschiedenen PC's dreimal an der Abstimmung teilnehmen können. Ohne Hinweis, dass meine IP oder Namen oder sonstwas bereits teilgenommen hätte.

    Und nebenbei: Da jettet ein Urlauber 2mal im jahr rund um die Welt. Da bringt er das technische Verständnis der Umstellung seiner Uhr auch hin. Sogar 2mal innerhalb von zwei Wochen!

    Ich möchte meine Sommer/Winterzeit behalten!

    Grüße

    Jochen

  • dmkoe schrieb:
    Ich bin glühender Vertreter der Sommer-und Winterzeitumstellung. Einfach, weil ich Handwerker bin und in den Sommermonaten mehr vom Abend habe.
    Das hast Du dann bei durchgehender Sommereit nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter.

    Dass die Zeitumstellung die Menschen aus dem biologischen Rhythmus bringt, ist kein Märchen. Die Leute, die sich nach der Umstellung schlapp fühlen, bilden sich das nicht ein. Versicherungen können statistisch belegen, dass die Anzahl der Unfälle jedes Mal nach der Zeitumstellung steigt. Der Schaden, der durch die Umstellung entsteht, ist größer als die vermeintliche Annehmlichkeit, die die Umstellung bringen soll, nämlich die ursprünglich mit der Zeitumstellung erhoffte Energieeinsparung. Es hat sich herausgestellt, dass diese Energieeinsparung unterm Strich nicht funktioniert.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
52.4 %
Ja, unregelmäßig!
26.2 %
Ja, aber nur selten!
19 %
Nein, nie!
2.4 %
Stimmen: 42 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 42 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 39 Gäste.


Mitglieder online:
Tassy  sozusagen  Eldim 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS