EU-Bürgerbefragung zur Zeitumstellung

Forum - Plauderecke
  • Heute ist der letzte Tag(16.08.) der Onlineabstimmung.

    Man will die Stimmung in der Bevölkerung zur zweimal im Jahr wechselnden Uhrzeit erfahren.

    Ich persönlich bin gegen diese ewige Zeitumstellung. ABER dafür, dass es auf Sommerzeit bleibt. Ich nutze gern das längere Tageslicht, um noch nach Feierabend fliegen zu können.

    Wer abstimmen will, hier der Link. Rechts kann die Sprache eingestellt werden.

    Link

    Gruß Rüdi

  • Habe ebenso abgestimmt, die Lebensqualität für Berufstätige steigt damit, weil die Sonne am Abend 1 Stunde länger scheint (falls sie scheint).

  • Das waere schon genial, im Winter haette man so eine Stunde laenger zum fliegen... Und ueberhaupt.


    Chris

  • fliegerrudi schrieb:
    Ich persönlich bin gegen diese ewige Zeitumstellung. ABER dafür, dass es auf Sommerzeit bleibt.
    Genau meine Meinung. Habe deckungsgleich abgestimmt. Danke für den Link.

    Thomas

  • Moin,

    ich hatte im Mai schon genauso abgestimmt,

    das Schlimme dabei ist, daß vielen Leuten die gegen die Sommerzeit sind nicht bewußt ist, daß die

    Dunkelheit im Sommer dann quasi eine Stunde früher kommt.

    Stefan

  • Genau Stefan.

    Viele Leute haben einen Nutzen davon. Z.B. die vielen Freizeitsportler.

    Abstimmen tun meistens Menschen, die was ändern wollen. Hoffentlich für die Vorverlegung der Mitteleuropäischen Zeit. Sprich, das ganze Jahr Sommerzeit.

    Rüdi

  • Hallo Freunde, das mit der Zeitumstellung auf dauernd Sommerzeit würde doch bedeuten, dass es im Winter erst eine Stunde später hell wird, die Zeit bei der es hell ist wird doch nicht länger und wenn es am Abend eine Stunde länger hell ist, ist es am Morgen eine Stunde länger finster . D.h. Kinder gehen bei Finsternis zur Schule, wir fahren in der Nacht zur Arbeit, Firmen die Tageslicht brauchen können erst später beginnen usw.
    Mir ist es komplett unverständlich, wie das in der heutigen Zeit wo jede Uhr sich selbst umstellt, ein Problem sein kann - also Sommer- UND Winterzeit, wie bisher, ist meine Lösung - genau dafür habe ich gestimmt !

    Flugherb

  • Im Winter ist es sowieso dunkel, wenn ich das Haus verlasse, ob es eine Stunde früher oder später hell wird, ist mir egal. Aber ob ich ausschließlich im Dunkeln nach Hause komme  oder zumindest noch in der Dämmerung ist mir nicht egal, sprich ob es 16/17 Uhr schon dunkel ist oder erst 17/18 Uhr.

  • Gewonnen wird durch das Zeitgeschiebe ohnehin gar nichts. Die Zeitspanne zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang bleibt letztlich immer die gleiche.

    Das Problem: Wenn wir jetzt die "Sommerzeit" als Dauerzustand einführen liegt der Sonnenhöchststand im Juli und im Dezember (hier im Westen) immer etwa bei 13:30Uhr. Unsere innere biologische Uhr (Circadiane Rhythmik) sagt uns aber, dass der Sonnenhöchststand auch der Tagesmittelpunkt ist. Auf Dauer werden sich die Systeme daher diesem Rhythmus wieder anpassen. Das heißt die Leuten stehen später auf, Essen um 13:30 zu Mittag statt um 12:30 und gehen am Ende auch später ins Bett. Bringt auf lange Sicht überhaupt nichts.

  • EDXJ schrieb:
    Bringt auf lange Sicht überhaupt nichts.
    Doch schon, also fuer mich zumindest: Es ist nach Arbeitsende eine Stunde laenger hell, welche man zum fliegen ;) oder natuerlich andere Sachen super nutzen kann, grillieren, baden, halt alle Freizeitaktivitaeten, welche im Hellen stattfinden.


    Chris



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
53.1 %
Nein
22.4 %
Ja, unabhängig von den Kosten
10.2 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.2 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
6.1 %
Stimmen: 49 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 35 Gäste.


Mitglieder online:
Kuba8  herrma  Hoppsing  Pink Panther 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS