Welche Drohne für Anfänger, Hobbymäßig

Forum - Plauderecke
  • Elly3 schrieb:
    Ich hätte diesbezüglich auch eine Frage, denn über unser Grundstück fliegt jeden Samstag eine Drohne und verharrt über unserer Terrasse. Darf ich überhaupt einen Drohne zum privaten Gebrauch benutzen?
    Ich haenge noch eine Frage dran: Was gibt es an (halb)legalen Geraetschaften (ausser den angesprochenen Besen ;) ), um so ein Ding runter zu holen?

    Chris

  • Ich würde den Besen empfehlen, das ist stilvoll und sieht im Zweifelsfall nach Affekt aus :-) Sonst bastelt nachher noch irgendein Rechtsverdreher einen "vorsätzlichen gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr" daraus...

    Noch stilvoller wäre wohl nur ein nasses Handtuch...

  • JaRa schrieb:
    Noch stilvoller wäre wohl nur ein nasses Handtuch...
    :-)

    Der Besen war in diesem Fall einfach schneller in der Hand.

    Aber da die Frage nach (halb)legalen Mitteln gestellt wurde:

    Was wäre mit einer ordentlichen Zwille? Oder Flitzebogen / Armbrust? Sowas geht doch unter Umständen noch als "Kinderspielzeug" durch.

    PS: wenn schon OT, dann auch richtig, oder?

  • Früher gab es im Angelzubehör Zwillen, mit denen man ′ne Handvoll Fischfutter verschießen konnte. Die hatten so eine Art Latexbecher, den mann natürlich auch mit feinem Kies füllen kann. Das hat so ′nen schönen Schrot-Effekt und dürfte ′ne Drohne auch schon mal ins Taumeln bringen... *grins*

    Ich sehe gerade, dass es die Dinger immer noch gibt. Google einfach mal nach "Zwille Angelköder".

    Dann mal Waidmannsheil!

    Gruß Lucky

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
82.1 %
Nein
17.9 %
Stimmen: 207 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 37 Gäste.


Mitglieder online:
edhs  aviatrix 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS