Hallo erstmal

Forum - Plauderecke
  • Stimmt, der gute Bruce fliegt ja auch.
  • Bei der Vorgeschichte:
    So schnell wie möglich zur Flugschule und mindestens einen Schnupperflug machen. Ich habe damals auch zu lange überlegt und gewartet. Erstmal die Ausbildung, die Arbeit, dies und das. Heute ärger ich mich ein wenig weil ich viele Jahre "verschenkt" habe in denen ich hätte fliegen können.

    Aber Vorsicht: it's cool man, kann süchtig machen
  • GravewarrioR schrieb:
    Guten Tag miteinander,
    mein Name ist Jens,  .....................Modellempfehlungen werden gerne entgegen genommen. ............................ Somit schiele ich in Richtung Comco C22, die hat bisher die höchste gesehene Zuladung.
     
    asefsdfsd

    HAllo Jens,


    hier kommt schon der erste Tipp für den Fliegertraum:  C 22 aber besser mit 912 - 4 Takt Motor brauchst ca 12000,-- bis 16 000,-- Euros. Ab  25 000,-- Euro gibts schon ne gebrauchte  C 42 a, die sieht dann schon mehr wie ein Flugzeug aus und ist ausreichend reisetauglich.


    DAs Wichtigste sofort den Schnupperflug machen. Und dann immer wenn Du Lust,( ein bisschen) Geld hast und  das Wetter topp ist , schon mal eine Stunde ( oder halbe Std)  mit dem FI fliegen. 


    Dann bist Du an Deinem Traum nah dran.


    Grüße


    Peter  


     


     

  • Hallo Quax, 
    Danke für den Tipp. Wie schauts denn aber bei der 42 mit der Zuladung aus? ISt das nicht noch weniger als bei der C22? 
    So viel Zuladung wie möglich würde ich persönlich vor "richtige Flugzeugoptik" setzen, zumal ich die C22 auch schon ganz hübsch finde.
  • GravewarrioR schrieb:
    ... Mit groben 110 Kg bin ich nicht gerade ein Leichtgewicht ...
    Um ehrlich zu sein: das wird nix, es sei denn, Du fliegst immer nur mit einem halben Fluglehrer. Mach gleich den PPL-Schein, dann kannst Du auch mal jemand mitnehmen.
  • HAllo Jens,


    die Gewichtsdiskussion ist ja hier schon oft gelaufen. Bei einer C 42 hast Du rund 175 kg die Du mit Körpergewicht und Benzin legal füllen kannst. Bist Du schwerer, muß die Freundin leichter sein. Sind die 175 kg  mit Körpermasse aufgebraucht, geht kein Benzin mehr rein. Da macht fliegen weniger Spaß. ;). so sind die Vorschriften.  Das die Maschine auch mit 550 KG bei normalen Bedingungen ( welche?, das lernst Du in der Ausbildung) noch abhebt und fliegt, kannst Du hier im Forum auch nachlesen. Die ULs sind alle in Relation zum Gewicht übermotorisiert . Dann darf allerdings nichts passieren, denn das ist illegal.  Vielen ists schei...egal. Aber das muß jeder für sich entscheiden.  


    Ob da eine C 22 Dir da ein paar Kilos mehr gestattet werden Dir die C22 Experten hier im Forum sicher beantworten.


    Meistens fliege ich sowieso alleine, da ist das Gewicht  kein Problem.  Aber auch sonst versuche ich die 472,5 KG einzuhalten und habe für mein Hobby auch an meinem Gewicht gearbeitet.  Mit weniger Gewicht fühle ich mich wohler.  


    So habe ich doppelten Spaß am UL fliegen.


    Grüße


    Peter  


      


     


     


     

  • Gut, ich hab nicht vor die 110Kg zu halten.


    Ich hab mit mit Sport angefangen und konnte mein ständiges zunehmen wenigstens Stoppen. Durch Band und Abendschule ist die Zeit für Sport begrenzt, aber es reicht wenigstens zum halten. Runter möchte ich wieder auf 95Kg, meine Liebste ist auch am abnehmen und wird am ende wohl so zwischen 70-75 Kg liegen. Da ich eh mal noch ein Jahr lang mit der Schule blockiert bin (auch finanziell) und den Schein dann wohl erst Richtung 2013 anfangen kann, kann man ja noch ein wenig drauf hin arbeiten. Vielleicht fällt ja die Abnehmerei leichter wenn ein Traum davon abghängt statt "einfach mal so" ;-)


    Wenn wir zusammen in die Richtung 170Kg Körper gehen sollte sich doch ein Fliegerlein finden bei dem auch noch etwas Sprit rein passt, oder?


    Ein PPL hat für mich den Nachteil, dass der Traum vom eigenen Fliegerchen finanziell dann für mich doch ziemlich aus dem Ziel rückt. Ist halt doch alles nochmal ne ganz gute Spur teuerer.


     


    Mal ne andere Anfängerfrage:


    Würdet ihr eher in einen Verein oder zu einer gewerblichen Flugschule gehen? Welche Vor-/Nachteile bietet das jeweils?

  • Hi
    Bei Deinem Gewicht ist ein PPL ehrlich vernünftiger. Ohne radikale Diät (schau mal bei Strunz nach) geht da leider gar nichts.
    Ob Schule im Verein oder gewerblich ist Geschmackssache. Im Verein hast Du Beiträge etc, dafür sind die Flugstunden in der gewerbl. Schule meist etwas höher.
    Preislich ist da natürlich ein erheblicher Unterschied: bis 4000€ für den SPL, ca. 6kilo für den Motorsegler und 8kilo für den PPL. Dafür brauchst Du beim PPL nur 1h UL und kannst damit fliegen.
    bb
    hei
  • Motorsegler als Direktausbildung gibts ja nicht mehr, oder?


     


    Wie schaut es denn bei TMG′s mit den laufenden Kosten (Wartung, Vorschriften, Prüfungen) aus? Eher Segel und UL-Niveau oder genauso teuer wie E?

  • TMG ist Klassenberechtigung zum PPL C.


    Ein rein privat betriebener Mose hat keine TBO, sondern fliegt nach Befund des Prüfers. Also laufende Koste ähnlich UL.


    Aber er ist ein Flugzeug, muss also SIHP haben, außer Anex-Typen.


    Dafür hat er kein Rettungsgerät. ( Das Prüfintervalle/Ablaufdaten hat)


    Zuladungsprobleme haben MOSE manchmal auch.


    Rüdiger


     

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.6 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.6 %
Eher selten!
7.3 %
Stimmen: 261 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 25 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR