Fk9 Mk 3 Flügel Anklappen

Forum - Plauderecke
  • Wer kann beschreiben wie das Anklappen der Flügel bei der FK9 Mark 3 durchgeführt wird. Im Flughandbuch scheint die Anweisung nicht aussagefähig genug zu sein. 

  • Hallo,

    ist im Handbuch der Mark III / IV unter "Montage des Flugzeuges" ok beschrieben aber wenn man es noch nie "live" gesehen hat, können da schon mal Fragen unklar bleiben.

    Ich habe für die Mark II ein Video für das Aufrüsten online, vielleicht hilft das ja zur Veranschaulichung:

    https://www.youtube.com/watch?v=wu4sF1Z5daY

    Abrüsten/Anklappen ist ziemlich analog.

    Es wurden ab der Mk III Details geändert:

    - Das Höhenleitwerk klappt nicht mehr hoch sondern man kann einen Teil entfernen um die Breite bei Bedarf zu reduzieren
    - Die Bolzen am Tragflügel sind anders ausgeführt bzw. werden anders gesichert
    - Der Bolzen an der Tragflächenstrebe ist geschraubt.

    Aber sonst eigentlich grundsätzlich immer die ähnlichen Schritte:

    - Halterung für Tragfläche am Rumpf anbringen.
    - 4 Anschlüsse Querruder und Klappen im Cockpit entfernen
    - Anschluss Fahrtmesser (Pitotrohr) am Rumpf entfernen.
    - Sicherungsnadel Hauptbolzen Tragfläche entfernen
    - Die Tragflächenstrebe entfernen
    - die zwei Hauptbolzen der Tragfläche öffnen
    - Tragfläche bis zum Anschlag herausziehen.
    - Tragfläche vertikal drehen (Profilnase nach unten)
    - Mit der Tragfläche nach hinten zum Höhenleitwerk gehen und dort in die Halterung legen.
    - Analog mit der zweiten Seite.

    So aus dem Gedächtnis heraus müsste das auch mit der Mk 3 übereinstimmen. Habe das aber zuletzt vor ein paar Jahren gesehen. Bei der Mk2 mache ich es regelmäßig.  Wer also noch Unterschiede zur Mk 3 sieht, bitte korrigieren.

    Hoffe das hilft  weiter.

    Welcher Teil ist denn genau unklar?

    Michael

  • Servus, anbei die Vorgehensweise bei meiner FK9 MK2 Smart aus dem vorliegenden Handbuch:

    Aufbau:

    • Alle Komponenten ausladen und auf Beschädigung überprüfen

    • Demontierten Zustand zur Sichtprüfung von Rumpf und Flügel im Raum nutzen

    • Bei ausgehängten Türen, Flügel am Rumpf ansetzen beziehungsweise ausklappen

    • Wichtig beim ausklappen: Flügel aus der Heckhalterung heben und in dieser Lage nach vorne klappen, jetzt den Flügel in die horizontale drehen und Richtung Rumpf schieben, dann die beiden Hauptbolzen befestigen

    • Die Streben mit zwei Bolzen fixieren

    • Alle Bolzenverbindungen mit Fokker Nadeln sichern

    • Den anderen Flügel genauso anbringen

    • Heckhalterung für den Flügel entfernen

    • Höhenleitwerk aufklappen und Unterverspannung mit Steckbolzen am Rumpf einhängen, Bolzen mit Fokker Nadeln sichern und die Seile mit den PVC Hülsen spannen

    • Die Kugelköpfe der Steuerung einhängen und mit Vokker Nadeln sichern

    • Die Schlauchverbindung von Pitot-Rohr anstecken

    • Ggf. die Türen einhängen und sichern

    • Funktionsprüfung der gesamten Steuerung sowie der Landeklappen

    Abbau

    Das Zerlegen des Gerätes erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei sind vorne Dinge besonders zu beachten:

    • Vor dem hoch klappen des Leitwerks ist darauf achten, dass sich das Höhenruder in Neutralstellung befindet

    • Vorgehen zum Einklappen des Flügels:

    Flügel bis zum Anschlag nach außen ziehen, danach den Flügel um 90° drehen, jetzt den Flügel nach hinten klappen und in die Halterung einhängen

    • Achtung: die Flügelschraube M5 am Zentralrohr der Klapp-Mechanik im Cockpit oberhalb der Türe, dürfen nur heraus gedreht werden um die Tragfläche vollständig vom Rumpf zu trennen, sie bilden den Anschlag für die Klapp-Mechanik

    Sers der maxi 


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.6 %
Immer!
30.5 %
Hin und wieder!
16.8 %
Nie!
9.3 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 279 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 25 Besucher online, davon 1 Mitglied und 24 Gäste.


Mitglieder online:
aviatrix 

Anzeige: EasyVFR