Air to air / Fotos in der Luft vom eigenen Flieger

Forum - Plauderecke
  • Hallo zusammen, 

    seit längerem Interessiert mich die Frage, ob es bekannte Anbieter gibt, die aus einem anderen Luftfahrzeug vom eigenen Flugzeug Fotos während des Fluges machen. 

    Vielleicht kennt der eine oder Anderen einen, der einen kennt und kann mir sagen, ob das preislich eine lohnenswerte Investition ist, oder jeden Rahmen sprengt. 

    Google habe ich schon durchsucht, bin leider überwiegend auf Luftaufnahmen von Geländen und Gebäuden gestoßen. 

    Liebe Grüße und schöne Feiertage!

  • Hier z.B.: https://aviators-farm.de/movieevent/air-to-air/

    Und wenn du es selbst lernen willst: https://event.motorpresse.de/behindthelens/

  • Hallo Lensbert,

    in der Regel funktionieren Air to Air Bilder am Besten wenn der Pilot der das zu fotograpfierende Flugzeung fliegt eine gute bis sehr gute Mustererfahrung besitzt und auch der Pilot der das Flugzeug mit dem Fotografen fliegt entsprechend das Muster gut kennt. Es ist ein wenig wie Formationsfliegen. Der Pilot mit dem Fotografen fliegt einen konstanten Kurs mit gleichbleibender Höhe und Geschwindigkeit und der Fotograf dirigiert den Piloten des zu fotografierenden Flugzeug mit Handzeichen.

    D.h. man muß das Flugzeug beherrschen ohne auf die Instrumente zu schauen, weil man nur auf den Fotografen schaut.

    Am einfachsten ist Air to Air mit dem gleichen Muster.

    Viele Grüße,

    Ulf

    PS: Ein sehr guter Fotograf Air to Air ist Peter Wolter der hatte mich damals aus einer P92 fotografiert:

    https://www.fliegermagazin.de/flugzeuge/ul-pilot-report-flying-machines-fm-250-vampire-ii/

  • Sprich doch mal mit Michael Mehner-Amm (www.fotoflug.de).

  • Guten Morgen,

    nur so als Anregung: ich hab selbst vor drei Jahren spaßeshalber mal Air-to-Air Fotografie ausprobiert, da unsere Flugschule ein paar Fotos für die eigene Webseite haben wollte. Die Fotos habe ich aus einem offenen Gyro als Pax (also hinten sitzend) gemacht, was den Vorteil hatte, dass ich links und rechts gleichermaßen fotografieren konnte.

    Die Kommunikation zwischen uns, d.h. dem fotografierenden Gyro, und dem Fotoobjekt, der C42, erfolgte per Funk zwischen mir und dem C42 Piloten, genauer gesagt dem Co-Piloten, dem Fluglehrer. Das ganze Vorhaben stellte sich als ziemlich anspruchsvoll dar, da der Gyro langsamer als die C42 war. Bisweilen haben wir die C42 aus dem Blickfeld verloren (sie uns aber nicht), obwohl wir theoretisch ja wussten, wo sich unser Ziel gerade aufhalten müsste.

    Das Vorhaben hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Ich gebe Ulf aber unumwunden recht: die Piloten sollten ihre Maschinen absolut im Griff haben, das ist nix für Anfänger. Anders als am Boden bewegen sich ja sowohl der Fotograf als auch das Zielobjekt permanent mit ziemlich hoher Geschwindigkeit, was es relativ schwierig macht, die Szene so umzusetzen, dass am Ende auch ansehnliche Bilder rauskommen. Einfach nur ein bisschen auf gleicher Höhe oder leicht versetzt zu fliegen führt nicht unbedingt zum Ziel, da ja auch die Beleuchtung, d.h. der Sonnenstand, und der Hintergrund berücksichtigt werden wollen. Eine passende Ausrüstung mit gescheiter SLR-Kamera und gutem Objektiv gehört natürlich auch dazu.

    Einen professionellen Fotografen mit Flugerfahrung zu beauftragen, ist da sicher eine gute Idee. Dazu gehören aber auch erfahrene Piloten, die die Ansagen des Fotografen umsetzen können, ohne die erforderliche Sicherheit wie beispielsweise den Abstand zwischen den beiden Flugzeugen außer Acht zu lassen. Anbei zwei Ergebnisse des knapp einstündigen Flugs. Kann man besser machen, aber für′s erste Mal fand ich′s ganz gut gelungen.

    Viele Grüße und viel Spaß bei dem Vorhaben

    Peter

    Edit: Meine "Anregung" bezog sich darauf, einen Gyro wegen seines oben beschriebenen Vorzugs - beidseitig offen - in Betracht zu ziehen.







  • Kontakte doch einfach einmal Lutz-Leitmann

    Ein echter Könner und sehr angenehmer Zeitgenosse.

    http://www.derfilmflieger.de/

  • https://www.fotocommunity.de/photo/air-to-air-breezer-sport-9-9-2020-mi-charly-winkler/44429374

    Anspruchsvoll ist  das ganze Natürlich schon - aber auch mit Aufwand verbunden, und mit Verantwortung.

    Aber schöne Bilder haben Ihren Preis


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 30 Gäste.


Mitglieder online:
Bausenhagener  ange12lo 

Anzeige: EasyVFR