LAPL(A)-PPL(A)-CPL(A) Anrechnung

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • Hi,

    ich habe eine Frage bzgl. den Voraussetzungen zum Erwerb einer CPL(A)-Lizenz: Es wird angegeben, dass man eine PPL(A) braucht und 150 Stunden Gesamtflugzeit von denen ein gewisser Teil als PIC durchgeführt werden muss.

    Nun ist es so, dass ich momentan eine LAPL(A) Lizenz habe, mit ca. 60 Stunden gesamt, von denen ca. 23h als PIC durchgeführt wurden. Sollte ich mich nun dazu entscheiden eine PPL(A) zu machen, mit dem Ziel CPL(A), werden mir dann die Gesamtflugstunden und die PIC-Stunden, die ich als Inhaber einer LAPL(A) erflogen habe, als Voraussetzung für die 150h angerechnet oder muss ich die 150h Gesamtflugzeit als Inhaber einer PPL(A) durchgeführt haben und sozusagen mit Erhalt der PPL(A) wieder "von vorne" anfangen ?

    Ich nehme gerne auch unkommentierte Referenzen zu anderen Posts/Gesetzestexten etc. im Internet, jedoch habe ich selbst nichts dazu gefunden. 

    Vielen Dank,

    nyman

  • Hallo,

    >
    > dass ich momentan eine LAPL(A) Lizenz habe, mit ca. 60 Stunden gesamt,
    > von denen ca. 23h als PIC durchgeführt wurden.
    >

    Was bedeutet "LAPL(A) mit 60 Stunden",
    wenn du nur 23h geflogen bist??

    ...verwirrt...

    BlueSky9


  • Hi,

    sorry, das habe ich etwas unglücklich formuliert. Ich habe meine Flugzeit in der Ausbildung mit eingerechnet.

    --> ca. 37h Ausbildung (SP/SPIC) --> Prüfung/LAPL(A) Scheinerhalt --> 23h als PIC mit LAPL(A) 

    nyman

  • In der EU-VO 1178/2011 steht nichts von 150 Stunden...  oder habe ich es übersehen?
  • Ich habe zugegebenermaßen nicht direkt in der VO nachgelesen, sondern nur auf den Flugschulseiten direkt geschaut. Allerdings habe ich auch probiert, Verordnungen zu finden in denen das genauer geregelt ist. Ich schau mir mal die von @ulrichx genauer an. Bin aber für Hilfe weiterhin dankbar!

    nyman

  • Hi nyman, 

    auch ich habe vor mal meinen CPL zu machen. Hab momentan auch den LAPL. Und da steht 150 Stunden auf Flugzeugen für den CPL. Da ist es egal ob die mit LAPL oder PPL erflogen sind. 

    Mit freundlichen Grüßen Sam

  • Hallo Nyman, den CPL(A) kannst du jederzeit und von jeder "Lizenzbasis" ( ob vom LAPL oder PPL ) erwerben, d.h. theoretische + praktische Ausbildung machen. Flugerfahrung als PIC kann bis zu 50% angerechnet werden. siehe FCL 1050 .Aber und das ist das entscheidende: Du kannst erst den CPL(A) "nutzen" ( damit Geld verdienen ), wenn du eine bestimmte Flugerfahrung hast. Und jetzt kommen die 150 Fh ins Spiel. Alles zum CPL / ATPL unter FCL 1140 bis 1170 nachzulesen. Im übrigen: Ein CPL ohne Intrument Rating macht wenig Sinn. Also wenn, dann von LAPL auf PPL(A) Nachschulen, dann Lehrgang für CPL mit IR. 

    Gruss

    SiggiXXL




Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.9 %
keine Begrenzung
13.7 %
max. 375,0 kg
12.6 %
max. 325,0 kg
10.5 %
max. 400,0 kg
8.1 %
max. 300,0 kg
3.2 %
max. 275,0 kg
2 %
Stimmen: 555 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 8 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS