FK9 MK2 mit 55PS Smart Motor

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hi ihr,

    habe mir auch eine Fk9 mit 55 PS Smart angesehen.

    Da ich nur 300m Graspiste zur Wahl habe hätte ich auch gern Angaben zur Startstrecke.

    Klappt das einsitzig/mit 450kg bei warmen Wetter auf 300m Gras?

    Der Besitzer meinte nur dass er sich bei 800m Bahn nie Gedanken gemacht hat, aber "ab Halbbahnmarkierung " eigentlich immer in der Luft war ...

    Ciao,

    Matthias

  • Guten Morgen alle,

    meine persönliche Meinung zu diesem Thema ;o) Ich habe recht lang einen Freund mit einer 55 PS TG gehabt ich selbst hatte sehr sehr viele Flugstunden in einer 80 Smart Spornrad so wie in der 101 er Smarti gemacht. Hier wie gesagt meine persönliche Einschätzung.

    55/60 PS Smarti kann man getrost vergessen, ausser man ist ein  absulutes Fliegengewicht und immer alleine

    80 PS Smarti ist gut und sicher vergleichbar mit dem 912, eventuell hi und da durch den Turbo etwas im Vorteil gegenüber den 9.. Verbrauch ist recht angenehm und durch den Turbo (ich fliege in der Regel sehr hoch) immer genug Leistung.

    101 PS würde ich mir sofort  in meine FK einbauen Leistung genial Verbrauch im Reiseflug auch recht gut (wobei Leistung immer Sprit braucht ja ja) Leider gibt es keine gebrauchten Systeme....

    Was ich aus mehr als nur X 100h Stunden Smartfliegen sagen kann ist das das System sehr laufruhig ist die Vibrationen und auch der Abgasschallpegel sind mit dem richtigen Abgasystem extrem gut. Beachten sollte man immer das entgegen der Angaben das komplette Motorsystem im Vergleich zum Rotax schon schwerer ist daher auch das schlechtere Resultat beim 55/60 PS im Vergleich zum 912 oder gar dem 582/503. Klar bei den beiden letztgenannten gibt es ein angenehmeres Geräusch beim Betrieb die Performance wird allerdings nicht wirklich besser (Gewicht).

    Auch zu erwähnen bleibt das beim Kauf eines 9... auf jedem Platz dieses Planeten jemand ist der einem "unbedarftem" Piloten helfen kann, beim Smarti ist das dann schon anders. Ja es gibt genug Schrauber die an Autos schrauben, doch a,) sind die nicht immer am Platz und b,) gibt es da auch viele die hören Smart im UL/Flieger und dann is aus (was ich auch teilweise nachvolziehen kann wegen der Haftung) Auch ist Elektronik den meisten "Schraubern" sehr fremd.

    Auch kauft man so etwas ja nicht für 2 Jahre was bedeutet das es auch ein Ersatzteil Thema ist. Bei den Motorkomponenten hilft momentan noch der Hersteller des Motors (Smart) so wie diverse Zubehör und Motorüberholer. Der "Block" wird aber schon geraume Zeit nicht mehr in Serie eingesetzt was irgendwann zu Engpässen zumindest im Neuteilesegment der Blöcke führen wird. Anbauteile werden lange kein Thema sein solange die der Serie entsprechen LLK und Turbo sind allerdings nicht dem original gleich und müssten angepasst werden.... Bei der Elektronik (Steuergerät) ist man grundsätzlich von dem "Vertrieb" in Form von Einzelpersonen abhängig sollte das mal einen Schaden nehmen.  Gleiches gilt bei den Anbauteilen wie Kupplungsglocke und dessen Innenleben. (Mir wurde seinerzeit vom Vertrieb immer sehr gut und schnell geholfen)

    Kurz um beim Kauf einer 55/60 PS Variante muss einem klar sein das man ein ruhiges und gutes System bekommt das auch vergleichbar sparsam zu betreiben ist. Wenn man allerdings auf sehr kurzen Plätzen oder und mit viel Gewicht unterwegs ist wird man meiner Meinung nach nicht lange glücklich sein. Hier ist die 912 Variante auf jeden Fall die bessere Wahl. Doch am besten selbst ausprobieren, nicht nur ein mal denn da neigt der Mensch aus Begeisterung wichtige Dinge zu verdrängen.

    Sollte das ganz zufällig jemand lesen der sich von seinem M160/1 original Ecofly 74KW Motor trennen möchte dann kann er sich ja bei mir melden.

    So nun hoffe ich ich habe nicht alle verwirrt sondern konnte euch helfen. Euch und Euren Familien jetzt schon ein vor allem gesundes und unfallfreies kommendes 2017 und restliches 2016

    Georg

  • Klasse! Das ist doch mal eine kompetente Antwort!

    Bye Thomas

  •  Finde ich auch. Vielen Dank! Hab mich auch mittlerweile gegen den Motor entschieden.

  • Servus!

    Danke für die ausführliche Antwort! Habe den Flieger bis jetzt nur abgerüstet besichtigt um überhaupt mal ne FK9 zu sehen und drin probe zu sitzen. Da war ich "hin und weg" wenn man die Alternativen Kitfox und Avid Flyer bedenkt, man kann auch ohne Rückenschmerzen sitzen und ohne Verrenkungen nach vorne und zu den Seiten was sehen ...

    MItfliegen ist denk ich auch das absolute Minimum, deswegen hab ich mir auch schon 8 Flieger angeschaut und hab noch keinen gekauft. Alle Verkäufer scheuen sich irgendwie Interessenten mitzunehmen (selbst wenn die Zuladung passt), aber die sollen ihnen dann 10 bis 20k€ zahlen für nen Flieger zahlen den sie nie selbst erlebt haben....

    Auch nen "Experten" suchen und mitnehmen wird wohl obligatorisch sein.

    Die Frage nach Startstrecke hab ich jetzt nur schon gestellt weil mir schon fast klar war, dass das bei der Motorleistung lustig sein könnte...

    CIao,

    Matthias

  • Moin und danke für Eure Kommentare

    welches UL/Flieger zu wem passt ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Das mit dem Probefliegen ist leider so eine Sache. Jeder will testen keiner Kaufen auch wenn ich dir das jetzt mal nicht unterstellen möchte. Ich meine das man einen ernsthaften Käufer schon vom Flugzeugtouristen unterschieden bekommt.

    @ Matthias

    Wenn du ernsthaft eine MK 2 mit 55 Pferdchen in einem guten Zustand für unter 20k bekommen kannst solltest allerdings schon dran bleiben. Ich habe meine erste MK 1 noch mit lächerlichen 40-50 PS bewegt auch zu zweit und im Sommer. Das hat mir sehr viel geholfen sauber fliegen zu lernen :o) Gerne kann ich dir hier auch mit Rat und je nach Standort Tat zur Seite stehen. Bei den MK 2 gibt es noch einige Verschiedene Bauausführungen hier sollte man auf jednfall sehen das wenn nicht schon geschen 450 kg machbar sind. Auch wäre es gut wenn schon die neueren Querruderanlenkungen drinne sind. Und und und. Welcher Flieger ist es denn ich kenne einige mit Smart und eventuell auch diesen, denn so viele gibts ja nicht mit 55/60

    So weit so gut

    Georg

  • In N-Glewe ist so einer.

    Rüdiger

  • Georg Ismayr schrieb:
    Auch wäre es gut wenn schon die neueren Querruderanlenkungen drinne sind. Und und und.
    Hallo Georg,

    wie erkennt man die neue Querruderanlenkung? Kann man evtl. sagen, ab welcher Werknummer diese verbaut wurde? Worauf sollte man noch bei der MK2 speziell achten? 

  • Hey frechdax

    die neueren haben schon Schubstangen keine Seile für die Querruder. Bei der TG ist das Bugrad gerade beim Smarti recht anfällig   Pedalerie im allgemeinen sollte nicht verbogen sein. Die Spornis sind anfällig am Hauptfahrwerk hier verbiegt gerne mal die Achse und oder die Vordere Strebe am Farwerk. Der Sporn ist je nach Ausführung auch gerne mal an den seitlichen Aufnahmen Ausgerissen. Die Rohre vom Rahmen sind oft ein Thema bei der TG  (Bereich der Aufnahme Haupfahrwerk) Nach Baunummern kann man das leider nicht genau sagen ich hatte schn Nummern wie z.b die Nr 16 die waren besser als die z.B 20. Hier kann Der Service in Speyer aber auch hilfe leisten.  Die Aufnahmen der Flächenstreben sind auch gerne mal ausgeschlagen die Tanks sind sehr wichtig da wenn die 2x 20l nicht mehr zu bekommen.... Höhrt sich schlimm an ist es aber nicht man muss hald gut nachsehen sind ja alles keine neuen Fliegers.  Der Smartmotor grundsätzlich ist recht unanfällig, der Ölfilter sollte gegen einen Metallfilter getauscht sein nicht der originale Plastikfilter das ist wirklich besser.  Die Kupplung muss sauber einkuppeln und nicht rupfen. Am Turbo und im Druckansaugschlauch darf es nicht zu Ölig sein. Abgasanlage Rissfrei. Die FK′ s sind stabiele und ehrliche Geräte ich fliege sie gerne. Haben hald ein zwei eigenarten die aber jedes Fliegerle irgendwie hatt.

    Jo bevor ich alles vollschreibe höhre ich nu auf, bin ja nicht so der Schreiber. 

    Wenn Ihr genaueres wissen wollt müsst ihr mir eine PN senden und eine Mailadresse mit ner Handynummer je nach dem rufe ich an oder sende meine. Dann kann ich das gerne alles erklären und so weiter. 

    Bis bald mal

    Georg

  • Mensch Georg,

    ich wollte ja meinen Falken gegen so eine MK2 mit Smart tauschen. Wollte wieder Spornrad fliegen.

    Hab ich nicht.

    Vieles von dem was Du hier schreibst war an dem Flieger auffällig. War nicht die Qualität wie meine ehem. RANS S7

    oder mein Falke. Dafür sehr leicht.

    Rüdiger



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.5 %
keine Begrenzung
14.7 %
max. 375,0 kg
12.2 %
max. 325,0 kg
10.2 %
max. 400,0 kg
8.5 %
max. 300,0 kg
3.1 %
max. 275,0 kg
1.9 %
Stimmen: 590 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 40 Besucher online, davon 5 Mitglieder und 35 Gäste.


Mitglieder online:
Guido  NRW-Aviator  THTEC  Heli  Gebhart 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS