Mit dem UL nach England

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo PicNoir,

    NL, FR und GB sind meines Erachtens absolut kein Problem ohne Transponder.
    NL habe ich keinesfalls "Kleinfliegerunfreundlich" kennen gelernt. Im Gegenteil,
    alles entspannt, wobei DutchMill nicht wirklich Lust hat, jedem Kleingefutzzel
    hinterher zu gucken. Macht aber auch nix. Dann einfach unter 1200ft bleiben
    und in "wenigen Minuten" bist du eh durch NL durch - so klein wie das ist ;-))

    Im Nord Osten von FR, gleich westlich von Belgien habe ich bisher immer nur
    schwer FIS-Kontakt bekommen (Funkloch ?! ;-)) und der Basic-Service in GB ist
    eigentlich "radarfrei". Man fragt dich nach Positionen, Geschwindigkeiten und
    geplanten Überflugzeiten und melded dir Verkehr, der "irgendwo" in deiner
    Gegend sein könnte.
    Willst Du in GB echten Radar-Kontakt, dann musst du dich in den
    LARS zonen anmelden (Lower Airspace Radar Service)

    "kein Transponder" ist kein Hindernis - eben öfter mal auf eine Positionsrückfage
    gefasst sein. (OT: in EasyVFR das LOC-Fenster Tab anschauen - das ist genial dafür ;-))

    Guten Flug!!   :)

    BlueSky9



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.9 %
keine Begrenzung
13.6 %
max. 375,0 kg
12.7 %
max. 325,0 kg
10.5 %
max. 400,0 kg
8.1 %
max. 300,0 kg
3.3 %
max. 275,0 kg
2 %
Stimmen: 553 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 36 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 32 Gäste.


Mitglieder online:
DL5HAI  stefanf79  oli.grob  Manni 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS