Unterschied zwischen ICP Savannah XL und Savannah S?

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Als Alternative (nicht das die beiden schlecht sind) kann ich die Buschflieger von Kitplanes for Africa anbieten. Sind in Südafrika der grösste Hersteller  von Kits (über 350 fliegen da herum). Basieren ursprünglich auf Kitfox. Aber haben sich erheblich weiterentwickelt ( Größe und Aerodynamik). Preislich extrem interessant. Aktive Builder Szene mit exzellenter Dokumentation und Werksunterstüztung. Werden inzwischen auch nach USA und Australien etc. geliefert. Habe selber über 100 Stunden auf den Fliegern geflogen (viele Buschlandungen und in großer Höhe und Hitze) Kann man mit Standardwerkzeug alles reparieren (in Steel we Trust )

    http://saplanes.co.za 


    https://vimeo.com/55053788

    https://vimeo.com/189705848

  • Ist der Flieger in Deutschland als UL zugelassen ?

  • F: Ist der Flieger in D als UL zugelassen?

    A: KFA (Kitplanes for Africa) hat ja mehrere Modelle. Dies sind im Moment als LSA / Experimental (Explorer / Safari 600 kg) und VLA (Safari 720 kg) in den meisten Ländern zugelassen. Im Moment befindet sich der kleine Explorer im Zulassungsprozess (DULV) als UL. Wobei das im Moment aber zurückhaltend betrieben wird. Man hofft auf die Freigabe über 472,5. Es ist schwierig die Flieger unter 300 Kg leer zu bekommen (wiegen zur Zeit zwischen 320 und 360 Kg). Sie sind halt besonders robust auf Afrika ausgelegt.




    Auch sind die südafrikanischen Vorschriften für die Abnahme erheblich schärfer (Nachweis der Lasten, Wingloadtest etc.) als die deutschen. Der Kollege hat ja auch nach einem Flieger für Thailand gesucht. Da passt das Gewicht in deren Klasse.
    Die wollen auch eigentlich nichts an der bewährten Stahlstruktur ändern, es ist in den 21 Jahren der Produktion noch kein Flieger wegen Strukturproblemen, trotz der extremen Wetter (Wind und Turbulenzen) runtergekommen (trotz der teilweisen massiven Überladung ). Und das obwohl 90% der Flieger vond den Leuten selber zusammengebaut werden.
    Und bei den gelegentlichen harten Landungen, sind die Flieger meistens (wenn überhaupt defekt) kostengünstig zu reparieren.

    Ich bin selber im Zwiespalt ob ich mir den Flieger als Experimental (mit holländischen Zulassung) hole, hier in D als Sonderklasse zusammenbaue oder auf die UL Zulassung warte.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.9 %
keine Begrenzung
13.6 %
max. 375,0 kg
12.7 %
max. 325,0 kg
10.5 %
max. 400,0 kg
8.1 %
max. 300,0 kg
3.3 %
max. 275,0 kg
2 %
Stimmen: 553 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 36 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 32 Gäste.


Mitglieder online:
DL5HAI  stefanf79  oli.grob  Manni 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS